So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4190
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Guten Tag, Ich bin als freiberuflich selbständing im Bereich

Kundenfrage

Guten Tag,

Ich bin als freiberuflich selbständing im Bereich Softwareentwicklung. Nehmen wir an, ich habe ein Projekt bei dem ich Aufgaben delegieren möchte. Im Zeitalter der Globalisierung ist es relativ leicht möglich dafuer weltweit passende Entwickler/Designer zu finden.

z.b.
https://www.odesk.com/

oder hier eine Liste:
http://www.hongkiat.com/blog/50-freelance-job-sites-for-designers-programmers-best-of/

Wenn ich Leistungen aus EU-Ländern oder nicht-EU-Ländern wie Indien etc einkaufe, wie stellt sich das steurlich dar ? Also etwa: Was ist mit Mehrwertsteuer/VAT ? Wenn ich Waren z.b. über eBay im Ausland einkaufe, dann fällt bei der Einfuhr Zoll an. Gibt es etwas entsprechendes fuer rein elektronische Dienstleitungen wie Softwareentwcklung? Wenn ja, wie macht man das und wie hoch ist die Steuer? Kann ich den Rechnungsbetrag ohne Probleme steuerlich als Kosten absetzen? Welche Anforderungen gibt es an die im Ausland erstellte Rechnung, so dass die beim Finanzamt anerkannt ist.
Bitte auich beachten: Bei den gennanten Websites gibt jeweils drei Parteien. Der Nachfrager, der Leistungserbringer sowie der Vermittler(also die Website) . Also wenn der Vermittler seinen Firmensitz z.b. in den USA hat, der Entwickler aber in Indien ist ?Was gibt es alles zu beachten?


Vielen Dank
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

zu Ihren Fragen teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

1. Sie können die Kosten für den Einkauf von Leistungen, auch wenn sie im Ausland bezogen werden, als Betriebsausgaben absetzen. Den Zahlungsnachweis können Sie durch die Lastschriften auf dem Konto erbringen.
2. Soweit der ausländische Leistungen für die Leistung deutsche Umsatzsteuer schuldet, müssen Sie § 13 b Umsatzsteuergesetz beachten, wonach Sie die Rechnung (ohne Umsatzsteuer) begleichen und die deutsche Umsatzsteuer in der Umsatzsteuervoranmeldung an das Finanzamt "abführen" und in gleicher Höhe Vorsteuerabzug geltend machen (Nullsummen).
3. Sofern umsatzsteuerlich eine sonstige Leistung im Inland ausgeführt wird, so dass deutsche Umsatzsteuer geschuldet wird, ist für die Rechnungserteilung des ausländischen Unternehmers im EU-Bereich ist § 14 a Abs. 1 und 5 Umsatz-steuergesetz zu beachten:

1) Führt der Unternehmer eine sonstige Leistung im Sinne des § 3a Abs. 2 im Inland aus und schuldet für diese Leistung der Leistungsempfänger die Steuer nach § 13b Absatz 1 und 5 Satz 1, ist er zur Ausstellung einer Rechnung verpflichtet, in der auch die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Unternehmers und die des Leistungsempfängers anzugeben sind.

(5) Führt der Unternehmer eine Leistung im Sinne des § 13b Absatz 1 und 2 aus, für die der Leistungsempfänger nach § 13b Absatz 5 die Steuer schuldet, ist er zur Ausstellung einer Rechnung verpflichtet. In der Rechnung ist auch auf die Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers hinzuweisen. Die Vorschrift über den gesonderten Steuerausweis in einer Rechnung (§ 14 Abs. 4 Satz 1 Nr. 8) findet keine Anwendung.

Ich hoffe, dass Ihnen diese Hinweise hilfreich sind. Wenn damit die Fragen beantwortet sind, bestätigen Sie dies mit einer positven Bewertung.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Fragen zu meinen Ausführungen? Anderenfalls bitte ich um positive Bewertung meiner Auskunft.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern