So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.

Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 3809
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Anfrage für Einkommensteuer über Elster. Guten Tag, ich erkläre

Kundenfrage

Anfrage für Einkommensteuer über Elster.
Guten Tag, ich erkläre kurz den Sachverhalt. Ich habe meine Steuer Jahrzehnte selbst gemacht und abgegeben, es gibt gute Software Programme. Aber vor ca.5 Jahren hatte sich was geändert und ich bekam von meiner Bank einen guten Tipp.
Jetzt zum eigentlichen Thema, 1986 musste ich mein Haus und die Gaststätte aufgeben ,ich hatte eine Bürgschaft unterschrieben, für meine Frau, leider wollte keiner auf mich hören und rechtzeitig verkaufen, bis ich die Notbremse gezogen habe.
Für die Restschuld habe ich dann ein Darlehn aufgenommen, nach Übernahme meines Elternhauses und Umwandlung in eine Grundschuld. Damals hatte mir immer noch keiner gesagt, dass man die Schuldzinsen absetzen kann. Erst 2000 hatte mir mein Freund auf der Bank den Tipp gegeben.
Ich bin also zu einem Steueranwalt gegangen und man glaubt es nicht, er hat die Steuerermäßigung, zwar mit Einspruch usw., für die letzten 5 Jahre und weiter für jedes kommende Jahr durchgesetzt.
Jetzt läuft alles normal weiter, allerdings kostet mich die Einkommensteuererklärung 500.-Euro und laut Aussage einer Bekannten, die zwar Steuer-Buchhaltung gelernt hat, aber mit dem Gewerbeantrag G, in meiner Sache, mir nicht wirklich weiterhelfen kann. Mein Freund sagte mir zwar, ich brauch nur das Formular(Anlage G) jedes Jahr zu übernehmen, aber da bin ich mir nicht so sicher, deshalb jetzt meine Frage, an Sie.
Anlage G: Einkünfte aus Gewerbebetrieb
Zeile 4. Gaststätte, nachträgliche Betriebsausgaben - 3074,-
( Zinsen für das Jahr 2011 aus dem Darlehensvertrag)
Zeile 15: 0
Zeile 25,im Elsterformular: Summe d. pos. Einkünfte a. nichtselbst. Arbeit 51483,-
( Bruttoarbeitslohn - Summe nach Abzug aller Werbungskosten)
Die Abgabe über Elster mache ich jetzt auch das erste Mal, nach Abschlussprüfung, ohne Fehlermeldung, druckt mir die Elster Software das Anschreiben für die Belege aus und dort sehe ich 2 X die ich nicht genau einordnen kann,
„Steuerbilanz Gewinn und Verlustrechnung“, die ich nicht habe und das X lässt sich auch nicht entfernen und die
„ Steuerbescheinigung Zinsen“, das könnte allerdings die Anlage KAP sein, die ist ok(LBS), wenn Sie das ist.
PS: Das müsste doch so ok sein, das Finanzamt hat doch alles genehmigt und es läuft auch schon so 5 Jahre, ohne irgendwelche Anlagen, ich weiß aber nicht ob das Finanzamt den Darlehnsvertrag zwecks Zinsen haben will(vielleicht ist das die Steuerbilanz)?
Eine Frage habe ich noch zu dem Darlehnsvertrag, er ist wegen eines Grundstückkaufs neben an, 2010 geändert worden(15000,-aufgestockt).Er hat jetzt eine andere Nr. hat aber statt 6,65% nur noch 4,5% Zinsen, die Zinsen sind weniger aber der Abtrag ist höher. Muss ich jetzt die Zinsen aus der alten Vertragssumme jedes Jahr rausrechnen oder kann ich den Darlehnsvertrag so weiterlaufen lassen und evtl. die letzten 15000,- die übrig bleiben nicht mehr geltend machen?
Vielleicht können Sie mir diesbezüglich weiterhelfen, ob das so ok ist oder was ich noch machen muss. Ich habe schon ab und zu mal die Dienste eines Rechtsanwaltes in Anspruch genommen und das war immer kurz und schmerzlos und sehr hilfreich, deshalb probiere ich es mal mit einem Steuerberater oder Steueranwalt, auf dieser Seite. Ehrlich gesagt traue ich mich nicht zu einem Steueranwalt zu gehen ,bei uns in der Nähe, denn das kostet wieder einiges, da bin ich mir sicher, das kann ich im Notfall immer noch, wenn ich so nicht weiter komme.
Mit Freundlichem Gruß
Gerhard Hoderlein
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

zu Ihren Frage teile ich mit:

Die nachträglichen Betriebsausgaben, die Ihnen von der Bank für 2011 belastet worden sind, tragen Sie in der Anlage G in Zeile 4 mit Minus und der Bezeichnung "nachträgliche Betriebsausgaben" - siehe Vorjahre - ein.
Ihr Bruttogehalt und die Lohnsteuerabzüge entnehmen Sie Ihrer Lohnsteuerbescheinigung des Arbeitgebers und tragen diese in der Anlage N Zeilen 5 - 8 bzw. 9 ein. Falls Sie im Zusammenhang mit Ihrer Arbeitnehmertätigkeit Werbungskosten haben, tragen Sie diese auf der Rückseite der Anlage N ein. Dies ist aber nicht erforderlich, wenn diese 1000 € nicht übersteigen, denn 1000 € werden automatisch berücksichtigt. Schließlich tragen Sie die Sozialversicherungsabzüge aus der Lohnsteuerbescheinigung in die Anlage "Vorsorgeaufwendungen" in die vorgesehenen Zeilen ein.
Weitere Anlagen sind nicht erforderlich. Es wird dann auch keine Bilanz von Ihnen verlangt.

Ich hoffe, dass meine Hinweise hilfreich für Sie waren. Bestätigen Sie mir dies, indem Sie das grüne Feld "akzeptiert" drücken.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,ich muss nochmal nachfragen, wenn ich Sie richtig verstanden habe, ist alles richtig was ich ausgefüllt habe.

In Anlage G, Nr.4, die Zinsen mit Minuszeichen,

Nr.15, die 0 oder nichts eintragen,

Nr.26, der Bruttogehalt Netto (abzüglich der Zinsen+Werbekosten),

sowie das x in dem Anschreiben,das ich nicht raus bekomme,kann ich stehen lassen,auch wenn ich keine G&V Rechnung mit senden kann.

MfG.

G.H.

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

in Zeile 26 der Anlage G erfolgt keine Eintragung. Ihr Bruttogehalt tragen Sie in der Anlage N aus der Lohnsteuerbescheinigung des Arbeitgebers ein. Ich habe dies in meiner Antwort oben schon beschrieben. Anlage G nur Zeile 4 und 15 ausfüllen.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Tag Herr Nettelmann,

das hatte ich schon gelesen, nur fehlte die Auskunft zur Zeile 15 und die Aussage zur Zeile 25 (im Elster Formular ist das jetzt die Nr.25), die Sie jetzt für mich verständlicher beschrieben haben. Anlage N ist von Elster die orginal elektr. Lohnsterbescheinigung von meinem Arbeitgeber,das hatte ich schon übertragen(war vorher im Formular die Nr.5,-9),Werbekosten war auch klar,habe ich weit über 1000,-(zb.Fahrtkosten).

Ich bin zwar nur ein Techniker, aber für mich ist was Recht und Steuer betrifft, immer schwer zu durchschauen.Sie brauchen mir nur noch kurz eine Info zu senden und dann ist für mich alles ok.

Sie haben mir sehr geholfen. "Vielen Dank" ,ich dachte nicht, dass nur noch so wenig in Anlage G eingetragen wird und das,dass FA. alles über Elster und dem Vorjahr selbst ergänzt bzw. schon weiss.

Ich werde dann den gr.Button akzeptieren,nochmal vielen Dank.

Mit freundlichem Gruß

Gerhard H.

 

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich denke letztmalige Information: In Zeile 15 bitte eintragen 0, Zeile 25 keine Eintragung, wird vom Programm automatisch berechnet.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

damit ich Ihre Anfragen abgechließen kann, warte ich noch darauf, dass Sie das Feld "akzeptiert" drücken.

 

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

 

 

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

wo bleibt Ihre Reaktion auf Ihre Anfragen?

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

damit ich Ihre Anfragen abgechließen kann, warte ich noch darauf, dass Sie das Feld "akzeptiert" drücken. Sie hatten bei Ihrer letzten ergänzenden Anfrage die Bestätigung nach Erledigung Ihrer Anfrage in Aussicht bestellt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3162
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PR/Prof.Nettelmann/2012-4-12_9146_Prof.AchimNettelmann2.64x64.jpg Avatar von Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3162
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OL/OliverBurchardt/2011-9-5_84013_Bild.64x64.jpg Avatar von OliverBurchardt

    OliverBurchardt

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    180
    Wirtschaftsprüfer Certified Public Accountant Chartered Financial Analyst
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/MelTAXde/2010-12-01_044929_mixxt.jpg Avatar von Melanie Winkelmann

    Melanie Winkelmann

    Steuerberaterin

    Zufriedene Kunden:

    6
    Rechnungslegung (IFRS, HGB), Steuerrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KS/KSRecht/2011-3-11_10309_P1010055.64x64.JPG Avatar von K. Severin

    K. Severin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    312
    Fachanwaltslehrgang für Steuerrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    259
    Fachanwaltslehrgang Steuerrecht; Vorbereitungskurs zum Steuerberaterexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RW/RWUPStB/2011-8-15_103011_Bildjustanswer.64x64.JPG Avatar von RW-UP_StB

    RW-UP_StB

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    25
    MScBM
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/messerblock/2013-10-29_131717_xing2.64x64.jpg Avatar von StB Lipp

    StB Lipp

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    95
    Dipl. Betriebsw. (FH), CIA
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern