So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 3086
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt im Bereich Steuerrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben folgenden Fall.

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben folgenden Fall. Ein deutscher Kunde bestellt bei uns Ware und möchte diese an eine Adresse nach nach Lettland geschickt haben. Wir sind ebenfalls deutsche Unternehmer und müssen die Rechnung für diese Lieferung an den Kunden nach Deutschland stellen. Unserer Meinung nach handelt es sich um eine innergemeinschaftliche Lieferungen. In diesem Fall müsste doch der deutsche Kunde eine Lettische Ust-ID besitzen welche wir auf der Rechnung vermerken müssen, oder? Können Sie mir sagen wie in diesem Fall zu verfahren ist?

Viele Grüße
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

hat der Kunde in Deutschland ebenfalls eine (Rechnungs)Adresse?
Handelt es sich um einen Unternehmer oder Verbraucher?

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Joachim,

bitte verzeihen Sie meine verspätete Rückmeldung.
Unser deutscher Kunde besitzt eine Rechnungsadresse in Deutschland und ist Unternehmer. Die Lieferung erfolgt nach Lettland an eine Parkplatzadresse. Von dort aus geht die Lieferung weiter an ein Fahrsicherheitszentrum, wo die Muttergesellschaft (Sitz in Frankreich) unseres deutschen Kunden ein Sicherheitstraining organisiert hat. Nach Gebrauch der Ware geht diese nach Frankreich zum Mutterunternehmen. Die Rechnung für diese Ware geht an den deutschen Kunden.
Ich hoffe ich habe den Sachverhalt einigermaßen verständlich dargestellt.

Viele Grüße
J.Siegfried
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Ergänzungen.

Sofern der Kunde eine deutsche Rechnungsadresse besitzt, wäre die Rechnung dorthin zu versenden, unter der entsprechenden Anschrift des Kunden.

Bzgl. der Lieferung bleibt es allerdings wohl bei der üblichen Besteuerung nach deutschem Recht, wenn der Kunde in Deutschland ansässig ist. Wohin die Ware dann geliefert wird, spielt keine Rolle, da Sie hier lediglich den Transport übernehmen. Das Vertragsverhältnis besteht jedoch zwischen zwei deutschen Unternehmen.

Anders wäre es nur, wenn es sich um ein lettisches Unternehmen handelt. In diesem Fall liegen Sie richtig, dass der Erwerber die USt abführen muss und hierzu eine entsprechende ID-Nr. benötigt wird.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung.

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern