So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainNitschke.
RainNitschke
RainNitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1416
Erfahrung:  Fachanwaltslehrgang Steuerrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
RainNitschke ist jetzt online.

Hallo, ich bin ein Student in Bochum Uni seit 2004 und möchte

Kundenfrage

Hallo, ich bin ein Student in Bochum Uni seit 2004 und möchte durch Steuererklärung Steuer für 4 Jahre rückgängig zurückgewinnen. Ich habe aber keinen einzigen Beleg für Bücher, Computer, Miete, und alles andere was erstattet werden kann, aufbewahrt, weil ich nur ein Mensch bin.
Meine Frage: gibt es irgendwelche legale Tricks, wie man zumindest Teil der Steuer ohne die Originalbelege gewinnen kann? Ich meine es ist doch klar, dass ich Miete gezahlt habe, genauso wie es klar ist dass ich jeden Tag esse. Bestimmte Posten sind halt selbstverständlich. Gibt es da also vllt. Ausnahmeregelungen, wo ein Pauschalbetrag angenommen werden kann o.ä. Tricks, ohne dass Originalbeleg dafür habe?
Danke
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

 

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

der einzig legale Trick heißt: Pauschbetrag in Höhe von 920,00 EUR. Alles was Sie darüber hinaus geltend machen möchten, müssen Sie auch nachweisen.

 

Sie müssen zudem beachten, dass das Erststudium auch nicht in voller Höhe abgesetzt werden kann, sondern lediglich als Sonderausgaben. Ohne Belege haben Sie aber auch in diesem Fall keine Chance, mehr rauszuholen, als den Pauschbetrag. Der Laptop müsste im übrigen über drei Jahre abgeschrieben werden.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

K.Nitschke

Rechtsanwältin (Steuern)

Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich darf Sie bitten, die Antwort gemäß der AGB von Justanswer durch Anklicken des grünen Akzeptieren- Feldes zu akzeptieren und die Zahlung zu veranlassen.

 

Kostenlose Nachfragen sind im Anschluss selbstverständlich weiterhin möglich. Kostenlose Rechts- und Steuerberatung ist in Deutschland dagegen nicht gestattet.

 

Vielen Dank



RainNitschke und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
meinen Sie Pauschalbetrag 920€ pro Jahr, und diese mal 4 Jahre rückwirkend? Oder 920€ insgesamt für alle Jahre?
Danke
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Die 920 EUR gelten für jedes Jahr separat. Allerdings auch nur, wenn Sie neben dem Studium gejobbt haben - da Sie schrieben, dass Sie Steuern zurück gewinnen möchten, gehe ich davon aus, dass Sie auch welche gezahlt haben!!! Anderenfalls bleibt nur die Möglichkeit der Sonderausgaben. Hier benötigen Sie Belege, sonst gibt es lediglich einen Pauschbetrag von 36,00 EUR/ pro Jahr. Sie haben sicher von dem Urteil des BFH im August 2011 gehört, wonach die Studienkosten als vorweggenommene Werbungskosten vorgetragen werden können. Jedoch wurde dieses Urteil auch bereits wenige Wochen später durch einen Nichtanwendungserlass für alle anderen Steuerfälle gekippt.