So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4200
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Bin Postbeamter in LStkl 3, musste für 2010 ans Finanzamt 715,45€

Kundenfrage

Bin Postbeamter in LStkl 3, musste für 2010 ans Finanzamt 715,45€ nachzahlen. Für 2009 waren 34,91€ nach zuzahlen. Meine Frau ist auch berufstätig als Angestellte in LStkl V. Trotz Einspruch, die Begründung ist: Beamter erhält einen Anteil von der Beihilfe, aber habe davon keinen Vorteil. Für eine Arztrechnung oder Rezept bekomme ich 50% von der PBeakK und 50% von der Beihilfe. Die Einkommenssteuererklärung habe ich 2009 und 2010 über Elster gemacht.

Warum wird die e-mail adresse [email protected] nicht erkannt?

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

prinzipiell kann es bei der Steuerklassenwahl von III und V zu Steuernachzahlungen kommen. Dies ist systembedingt und kann nicht verhindert werden. Wenn sich aber die Einkommensverhältnisse bei Ihnen in 2010 gegenüber 2009 nicht (wesentlich) verändert haben, kann dies daran liegen, dass ab 2010 durch das von da ab geltende Bürgerentlastungsgesetz von Ihnen die - sicherlich privaten -Krankenkassen- und Pflegeversicherungsbeiträge gegenüber dem Finanzamt nicht nachgewiesen worden sind und somit diese steuerlich nicht in zutreffenderweise berücksichtigt worden sind. Prüfen Sie also nach, ob das Finanzamt diese Versicherungsbeiträge in voller Höhe berücksichtigt hat. Suchen Sie gegebenenfalls das Finanzamt auf und legen Sie alle geleisteten Beiträge für Krankenkasse und Pflegeversicherung bei.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich warte auf eventuell ergänzende Frage. Ansonsten bitte ich, Ihre Frage mit meiner Beantwortung durch das Drücken des Buttons "akzeptiert" abzuschließen.
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich warte auf eventuell ergänzende Frage. Ansonsten bitte ich, Ihre Frage mit meine Beantwortung durch das Drücken des Buttons "akzeptiert" abzuschließen.
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich warte noch immer auf Ihre Akzeptierung meiner Mitteilung auf Ihre Frage. Bitte drücken Sie den Button "akzeptiert", damit Ihre Anfrage abgeschlossen werden kann.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern