So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 3136
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt im Bereich Steuerrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Lebe in Brasilien, Das FA Neubrandenburg hat mir 2010 Formulare

Kundenfrage

Lebe in Brasilien, Das FA Neubrandenburg hat mir 2010 Formulare EU/EWR zugeschickt , in Deutsch, Keiner erkennt diese in Brasilien an . Konsulat in Rio weigert sich ebenfalls, Wurde in beschraenkte Steuerpficht eingestuft u soll Euro 10,000 bezahlen weil das Konsuat nich betaetigt hat. Muss Widerspruch einlegen. Habe keine Einkuenfte ausser meiner Altersrente
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Das Finanzamt Neubrandenburg ist zuständig für Rentner, die ihre Altersrente in Ausland erhalten. Es überprüft, ob hier nach den Steueränderungen 2005 und dem Alterseinkünfte eine Steuerpflicht besteht. Diese Steuerpflicht bezieht sich sodann gerade auf ihre Altersrente.

Sie sollten daher zunächst gegen einen möglicherweise erlassenen Bescheid Einspruch einlegen (Frist 1 Monat nach Zugang beim Bescheidversender FA Neubrandenburg) und sodann diesen durch einen Rechtsanwalt prüfen lassen. Aus diesem ergibt sich auch, ob und warum sie Steuern zahlen sollen und ob der Bescheid korrekt ist oder nicht.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen zunächst hilfreich geantwortet zu haben und freue mich über Ihre Akzeptierung.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,
Ich hatte mir mehr Hilfe erwartet.
Ihre Antwort ist unzureichend. Das ich einen Einspruch einlegen muss ist mir bekannt.
Ich hatte hierfuer die Hilfe erwartet.
Alle Angaben des FA Neubrandenburg zuR Erfassung meiner Daten waren unzureichend und falsch.
Formuare in Deutsch. Amtssprache ist hier Portugiesisch. Diese in Portugiesisch angefordert, wieder in Deutsch erhalten. Die Angabe, dass das Deutsche Konsulat die gemachten Angaben der Formulare EU/EWR unterzeichnet falsch. Das konsulat weigert sich ...sind keine Aussenstelle des Finanzamtes NA;
Was wuerde ihre Hilfestellung in dieser Angelegenheit denn kosten ?
MfG
Werner Tetens
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehen sie sich bitte meine Antwort vom
Freitag dem 13. an.
Das ich Widerspruch einlegen muss steht im Steuerbescheid
Hierzu benoetige ich nicht ihre sehr allgemein gehaltene Antwort.

Nochmals meine Frage : .. was wuerde Ihre Hilfestellung fuer die Formulierung des Widerspruchrs kosten , ggfs anschl. Rechtsbeistand
in dieser Angelegenheit.
MfG
Werner Tetens
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Tetens, entschuldigen Sie bitte die längere Wartezeit aufgrund des Wochenendes.Gerne präzisiere ich meine Antwort.Sofern bereits Fehler bei den Angaben des FA vorliegen, muss das FA diese im Rahmen des Einspruchs korrigieren, hier kommt es darauf an, ob Sie ggf. bzgl. der eigenen Einkünfte auskunftspflichtig sind und welche Angaben vom FA falsch sind und welche das FA selbst korrigieren müsste.Ob Formulare in anderer Sprache vorliegen, müsste noch unterscuht werden, unter https://www.formulare-bfinv.de/ffw/content.do finden Sie zB. die Formulare in portugiesischer Sprache.Das Konsulat muss nicht unterzeichnen, hier ist die entsprechende Steuerbehörde verpflichtet.Für ein konkretes Angebot benötige ich den Steuerbescheid, es dürfte sich aber im unteren bis mittleren dreistelligen Eurobereich bewegen.Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung.Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag Herr Joachim.
wuerde ihnen gerne die Steuerbescheide zukommen lassen.
Das Finanzamt hatte mir die Unterlagen EU/EWR fuer die Jahre 2007, 2008, 2009 und 2010 zugestellt die ich fristgemass und wahrheitsgemaess ausgefuellt und eingereicht habe. Es sind also 4 Steuerbescheide.
Die Steuerbescheide sind vom 27.12.2011 und die Einsprueche in den naechsten Tagen erfolgen.
Problem ? Bezahlung Brasilien- Europa. Mein Konto ist in Brasilien und ein Kartenkonto in Europa mit kleinem Betrag von wo ich per Paypal bezahlen koennte. Ansonsonsten Brasilien_BRD mit Western Union.

MfG
Werner Tetens
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Herr Tetens,

übersenden Sie mir die Bescheide, gerne per Email, ich melde mich dann bei Ihnen.
Bitte akzeptieren Sie auch meine Antworten, der Betrag wird sodann angerechnet.

Viele Grüße
rebuero24 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
werde ihnen die 4 Steuerbescheide .2010 komplett. die anderen nur sie seiten 1+2 , sowie meine Schreiben an das Finanzamt u.das Schr des Konsulates an ihre email [email protected] uebersenden
MfG
Werner Tetens
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, herzlichen Dank, auch für die Akzeptierung, ich melde mich sodann. Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern