So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an AnwaltSchiessl.
AnwaltSchiessl
AnwaltSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 16757
Erfahrung:  Umfangreiche steuerrechtliche Ausbildung im Rahmen des Zweiten Juristischen Staatsexamens ( Bayern)
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
AnwaltSchiessl ist jetzt online.

Um der unbeschränkten Steuerpflicht in Deutschland zu entgehen,

Kundenfrage

Um der unbeschränkten Steuerpflicht in Deutschland zu entgehen, muss man den "gewöhnlichen Aufenthalt" (und natürlich den Wohnsitz) in D aufgeben. In einem Online-Ratgeber steht, dass ich dazu "mit meiner gesamten Familie" D verlassen müsste. Frage: Gilt das auch für Familienmitglieder, die nicht mit mir in meinem Haushalt leben?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  AnwaltSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die Anfrage.


Für das Finanzamt muss ein langfristiges Wegbleiben erkennbar sein.

Dazu ist es erforderlich, dass bei Verheirateten die Familie, also der Ehepartner und die schulpflichtigen Kinder ebenso ins Ausland mitziehen müssen.

Der wegziehende Steuerpflichtige hat nämlich seinen Wohnsitz generell dort, wo seine Familie lebt.

Etwas anderes gilt nur dann wenn der Steuerpflichtige dauernd getrennt lebt oder geschieden ist.

zur Familie gehören also der Ehegatte und die schulpflichtigen Kinder, soweit sie im Haushalt leben und nicht bei einem getrennt lebenden oder geschiedenen Partner.

Damit kein dauernder Wohnsitz in Deutschland nach Paragraph neun Abgabenordnung vorliegt müssen die äußeren Umstände erkennen lassen, dass man nicht in Deutschland bleiben oder dorthin zurückkehren möchte.

Aus diesem Grund ist es auch kritisch wenn eine Wohnung innegehabt, oder beibehalten wird.



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank


Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht