So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainNitschke.
RainNitschke
RainNitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1353
Erfahrung:  Fachanwaltslehrgang Steuerrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
RainNitschke ist jetzt online.

Gezahlte Steuer/Versicherung zurueck Erstatten als Auslaende

Kundenfrage

Ich bin eine Taiwanesin, habe in Deutschland 10 Jahren gewohnt und 2 Jahren voll Zeit gearbeitet. D.h. 2 Jahren Steuer, Krankenversicherung und Sozialversicherung gezahlt. Mein Visum war Aufenhaltserlaubnis. Ich habe ca. 4000euro/Monat(Brutto) verdingt. Ich bin seit September von Deutschland weggezogen. Ich habe gehoert, dass ich teil der Steuer/Versicherung zurueckbekommen kann. Wie beantrage ich das Steuer zurueck? Darf ich online beantragen? Bis wann darf ich es beantragen? Vielen Danke.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

vielen Dank für ihre Frage, die ich gerne wie folgt beantworte:

 

Grundsätzlich könen Sie einen Teil der Lohnsteuer für die beiden Kalenderjahre dann vom FA zurückfordern, wenn Sie Kosten hatten, die steuerlich absetzbar waren, die aber im Rahmen des monatlichen Lohnsteuerabzugs nicht berücksichtigt werden konnten durch ihren Arbeitgeber, der die Lohnsteuer für Sie monatlich einbehalten und abgeführt hat.

 

Um die geleistete Lohnsteuer bei Finanzamt zurückzufordern, müssen Einkommensteuererklärungen für die beiden Kalenderjahre abgeben werden, in denen Sie diese steuerlich absetzbaren Kosten geltendmachen. Allerdings müssen Sie dabei folgende Fristen für die Abgabe der Einkommensteuererklärungen beachten: diese müssen jeweils bis zum 31.05. des Kalenderjahres abgegeben werden, das auf das Kalenderjahr folgt, für das Lohnsteuer zurückgefordert werden soll. Sind Sie durch einen Steuerberater bei der Abgabe der Einkommensteuererklärungen vertreten, dann können die Einkommensteuererklärungen bis zum 31.12 des Folgejahres im Rahmen einer in diesem Fall geltenden Fristverlängerung abgegeben werden.

 

Sollten die zuvor Fristen für die Abgabe der Steuererklärungen nicht abgelaufen sein, dann lassen Sie diese bitte am Besten durch einen Lohnsteuerhilfeverein in der BRD für die beiden Jahre abgeben.

 

Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet zu haben und stehe Ihnen für Anschlussfragen gegebenenfalls gern zur Verfügung.

 

Weiter darf ich Sie höflich bitten meine Steuerberatung zu vergüten, indem Sie das grüne Feld "Akzeptieren" anklicken.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Other.
Die Antwort ist nicht fuer was ich gefragt habe. Ich habe explizit nach der Moeglichkeit gefragt, als eine Auslaender, was bekomme ich zurueck wenn ich weg von Deutschland ziehe.
Ausserdem, was sind die "Kosten die steuerlich absetzbar waren, die aber im Rahmen des monatlichen Lohnsteuerabzugs nicht berücksichtigt werden konnten durch ihren Arbeitgeber, der die Lohnsteuer für Sie monatlich einbehalten und abgeführt hat"?
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

der Kollege hat Ihnen alle Möglichkeiten aufgezeigt, die Ihnen in Ihrer momentanen Situation zur Verfügung stehen. Bezüglich Ihres Umzugs aus Deutschland in Ihr Heimatland gibt es zusätzlich keine speziellen Regelungen, die Ihnen als Ausländerin Steuern oder Versicherungsbeiträge zurück erstatten.

 

Kosten, die Ihr Arbeitgeber bei der Lohnsteuer nicht berücksichtigen konnte, sind z.B. Werbungskosten oder außergewöhnliche Belastungen. Diese mindern die Steuerlast und können zu einer Erstattung führen.

 

Sie sollten dem Rat des Kollegen folgen und einen örtlichen Lohnsteuerhilfeverein aufsuchen, welcher Ihnen bei der Erstellung der Steuererklärung behilflich ist. Die Vereine arbeiten nach einer Gebührentabelle, die deutlich unter den Gebühren eines Steuerberaters liegen. Die Beauftragung ist daher oft lohnenswert.

 

Da die Antwort des Kollegen korrekt war, darf ich Sie bitten, diese entsprechend zu akzeptieren.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

K.Nitschke

Rechtsanwältin (Steuern)

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Other.
Ich bin sehr sicher, zu mindestens kann ich Teil meiner Altversicherung zurueck bekommen. Wenn keine der Experten diese Information hat, dann kann ich die Antwort nicht akzeptieren.
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Vielen Dank für Ihre Nachfrage

 

Für den steuerlichen Teil gilt das vorher gesagt. Was Sie meinen ist sicher die Möglichkeit, sich als Taiwanesin, die sich nun in ihem Heimatland niederlassen möchte, die einbezahlten Rentenversicherungsbeiträge auszahlen zu lassen. Diesbezüglich ist jedoch zu beachten, dass das nur für die selbst eingezahlten Beiträge gilt. Die Beiträge, die Ihr Arbeitgeber eingezahlt hat, können Ihnen daher nicht ausgezahlt werden. Meines Wissens nach ist dies jedoch erst nach einer Wartezeit von 24 Monaten möglich.

 

Die entsprechenden Anträge finden Sie hier: http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/sid_C1680199FE55556B215F702FBF433EDF.cae03/DRVB/de/Inhalt/Formulare_Publikationen/Formulare/International/_DRVB_Paket_International_Erstattung_von_Beitraegen.html?nn=38546

 

Dort werden auch weitere Auskünfte erteilt.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

K.Nitschke

Rechtsanwältin

Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

ich darf Sie bitten, eine der Antworten durch Anklicken des "Akzeptieren" - Feldes zu akzeptieren. Weitere Nachfragen sind selbstverständlich auch noch kostenlos im Anschluss möglich. Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern