So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 3206
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt im Bereich Steuerrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Hallo, ich m chte wissen ob und wo wir eine Einkommenssteuererkl rung

Kundenfrage

Hallo, ich möchte wissen ob und wo wir eine Einkommenssteuererklärung machen müssen. ich arbeite hier in Dtschl., mein Mann seit 3/08 in Belgien bei einer niederländ. Zeitarbeitsfirma, für die mein Mann nur in Belgien arbeitet. Er bekommt wöchentliche belgische Arbeitsverträge. Ich habe St-Kl. IV. Mein Mann bis dato auch. Die belgischen Arbeitgeber sagen, er braucht nichts zu machen, aber von Bekannten hörten wir anderes, die müssen sogar teils Steuern nachzahlen Nun haben wir Angst und wollen auch etwas unternehmen. Geht es bei einem dtsch. Steuerberater? Wäre eine getrennte Veranlagung zu raten? (Ich arbeite nur 6 Std. und habe immer alle Steuern zurück bekommen) Und geht es überhaupt noch rückwirkend für 2008? Vielen Dank XXXXX XXXXX Grüße Angelika Neumann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

sofern Sie Ihren Wohnsitz in Deutschland haben und Einnahmen (gemeinsam) von mehr als 16.008 Euro erreichen, sind Sie grds. verpflichtet, eine Steuererklärung in Deutschland bei Ihrem zuständigen Finanzamt einzureichen.

Ob eine getrennte Veranlagung sinnvoll ist, kann nur bei einer Berechnung der Steuern festgestellt werden, wozu sämtliche Einnahmen und Ausgaben geprüft werden müssten.

Auch für 2008 können Sie noch eine Steuererklärung abgeben.

Ob die in Belgien erarbeiteten Entgelte in D zu versteuern wären, müsste separat geprüft werden. Zwischen Deutschland und Belgien besteht ein Doppelbesteuerungsabkommen. Seit 2005 müssen hier sodann in Belgien die Steuern auf Lohn gezahlt werden, wenn der Arbeitgeber ein belgisches Unternehmen ist. Ist dies wie hier vorliegend nicht der Fall, muss ihr Mann mindestens 183 Tage in Belgien gearbeitet haben. Andernfalls dürfte das Einkommen in D zu versteuern sein.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen zunächst hilfreich geantwortet zu haben und freue mich über Ihre Akzeptierung (grünes Feld).

Viele Grüße
rebuero24 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich danke XXXXX XXXXXür die Antwort. Leider weiß ich immer noch nicht genau, wo wir nun Steuern zahlen müssen. Aber wir können bzw. müssen zu einem dtsch. Steuerberater gehen, das ist klar.

Vielen Dank für Ihre Mühe.

Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Herzlichen Dank für Ihre Akzeptierng.

Sie müssen in jedem Fall, wenn Sie in D beschäftigt sind, auch in D Steuern zahlen, bei Ihrem Mann richtet sich dies nach dem Doppelbesteuerungsabkommen und meinen Angaben im vorletzten Absatz meiner Antwort.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung.