So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 3086
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt im Bereich Steuerrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

hallo, mein problem ist folgendes ich habe heute einen bescheid

Kundenfrage

hallo,
mein problem ist folgendes ich habe heute einen bescheid über die gesonderte feststellung des verbleibenden verlustvortrages zur einkommensteuer auf den 31.10.2010., bekommen.
in höhe von 12.500,-Euro. aus meiner selbstständigkeit 2009/2010
bin aber seit ende 2010 arbeitnehmer da ich die selbstständigkeit aufgeben musste.
was passiert jetzt in meinem fall mit dem verlustvortrag in 2011
da ich nur die meisterschule besucht habe, weiss ich als ehemaliger unternehmer, wie der vortrag im folgenden jahr verrechnet wird. nicht aber wie damit nach beendigung der
selbstständigkeit verrechnet wird, da ja nun keine positiven einkünfte mehr in dem umfang zu erwarten sind.

deswegen frag ich mal einen profi, meinen steuerberater wollt ich nicht ausm urlaub holen :) denke das ihr mir das erklären könnt.


mfg christian
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehter Fragesteller,

grds. können Sie auch die Verluste aus selbständiger Tätigkeit mit den Gesamteinkünften, als auch den Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit eines Jahres im Rahmen des vertikalen Verlustausgleichs (§ 2 Abs. 3 EStG) verrechnen. Einzige Grundbedingung: Der Verlust muss im gleichen Jahr entstanden sein, wie das Einkommen aus anderen Einkunftsarten.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen zunächst hilfreich geantwortet zu haben und freue mich auf Ihre Akzeptierung gemäß den Nutzungsbedingungen (grünes Feld).

Viele Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
da ich dieses jahr noch etliche forderungen aus der selbsständigkeit mit meinem gehalt begleiche, werden meine einkünfte unter dem verbleibenden verlustvortrag von 2010
bleiben, bedeutet das dann, das ich wieder mit nem verlustvortrag ins nächste jahr gehe.
bis der sich aufgerechnet hat, oder wird es mit den ganzen offenen forderungen, die ich dieses jahr begleiche, mit zur einkommensteuererklärung aufgrechnet.
das heisst das ich nachträglich diese verluste ausgeglichen habe, durch zahlungen diesen jahres (dadurch ja steuern für 2009/2010 nachträglich gezahlt habe), für diese jahre noch steuern erstattet bekomme. trotz geringerer einkünfte, der verlustvortrag sich gegenrechnet. oder ich mit meinem gehalt unter der bemessungsgrenze liege, nach abzug aller forderungen, so das der verlusvortrag sowieso aufgehoben wird.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern