So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an K. Severin.
K. Severin
K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 910
Erfahrung:  Fachanwaltslehrgang Steuerrecht
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
K. Severin ist jetzt online.

Handelsvertreter nach HG84; Gewerbeabmeldung zum 30.06.2010;

Kundenfrage

Handelsvertreter nach HG84; Gewerbeabmeldung zum 30.06.2010; PKW im Betriebsvermögen; nach AfA linear Rest: ca 10000,--€ ; Verbindlichkeiten für PKW Rest ca. 11000,--€, soll/wird seit dem 01.07. privat gefahren. Umschreibungskosten: Ummeldung StVA ca 20,--€, 590,--€ Umschreibung der Bank,

Wie wird er verbucht, damit wir ihn weiterfahren können?

Vielen Dank
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

vielen Dank für ihre Frage, die ich gern wie folgt beantworte:

 

Wenn Sie den Pkw nur noch privat nutzten, lag eine Entnahme aus dem Betriebsvermögen vor. Diese ist mit dem Teilwert (Gebrauchtwagenwert als Widerbeschaffungskosten) zzgl. 19 % Umsatzsteuer im Zeitpunkt der Entnahme anzusetzen:

 

Dadurch werden folgende Buchungen ausgelöst auf den Konten:

 

1. Erlöse Eigenverbrauch (Wiederbeschaffungskosten des Pkw)

 

2. Umsatzsteuer auf Eigenverbrauch (19 % Umsatzsteuer auf Wiederbeschaffungskosten)

 

an

 

3. Pkw (Abgang mit Buchwert € 10.000.-)

 

4. Umsatzsteuer(19 % Umsatzsteuer auf die Wiederbeschaffungskosten)

 

Sofern sich eine positive Differenz zwischen dem Wiederbeschaffungwert für den Pkw und dessen Buchwert im Zeitpunkt der Entnahme ergeben sollte, erfolgt die Buchung dieser Wertdifferenz betragmäßig auf dem Konto:

 

5. Erträge aus Abgang von Anlagegegenständen.

 

Die Konten Erlöse auf Eigenverbrauch und Umsatzsteuer auf Eigenverbrauch werden über das Konto Entnahmen abgeschlossen.

 

Die übrigen von Ihnen dargestellten Kosten sich privat veranlasst und schlagen sich in der Buchhaltung des Betriebes deshalb nicht nieder.

 

Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet zu haben und stehe Ihnen für Anschlussfragen gegebenenfalls gern zur Verfügung.

 

Zuletzt darf ich Sie höflich bitten meine steuerliche Beratung zu bezahlen, indem Sie das grüne Feld "Akzeptieren" anklicken.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt

 

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wird denn die Abschreibung noch für das gesamte Jahr veranlagt, oder nur bis zum Austritt?
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

die Abschreibung kann nur bis zur Pkw-Entnahme am 30.06.2011 in Anspruch genommen werden, also zu 6/12 des Jahresabschreibungsbetrages.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt

Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

ich möchte mich in einem Punkt korrigieren: Ich habe ein Privatkonto, auf dem Sie den Abgang des Pkw aus dem Betrieb buchen müssen, als Erlöse Eigenverbrauch bzw. Erlöse auf Eigenverbrauch bezeichnet. Richtig bezeichnet heißt dieses Konto nur Eigenverbrauch.

 

Im übrigen darf ich Sie nochmals höflich bitten meine steuerliche Beratung zu bezahlen, indem Sie das grüne Feld "Akzeptieren" anklicken. Es ist in der BRD Rechtsanwälten nicht erlaubt, kostenfreie Rechts und Steuerberatung zu erbringen. Ich nehme insoweit Bezug auf die AGB JustAnswers.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt