So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an K. Severin.

K. Severin
K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 858
Erfahrung:  Fachanwaltslehrgang Steuerrecht
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
K. Severin ist jetzt online.

Ich bin Deutsche und werde mich in Deutschland bei der sozial

Kundenfrage

Ich bin Deutsche, 62 Jahre, nicht erwerbstätig, mit Konto in der Schweiz, welches in Deutschland deklariert ist und die 1/1 Einkommensteuererklärug fristgerecht an das Finanzamt eingereicht wird. Ich werde mich in Deutschland bei der sozial Versicherung, beim Einwohnermeldeamt abmelden sobald ich im Ausland - Schweiz eine Mietwohnung gefunden habe ( mein Sohn wurde dorthin versetzt und möchte, daß ich in seiner Nähe wohne). Ebenso werde ich alle Versicherungen kündigen Meine Eigentumswohnung wird schon zum Verkauf angeboten und die 2. ist bis Juni vermietet und könnte über Makler weitervermietet werden. Ist dies rechtens? Bin ich in D weiterhin steuerpflichtig(Mieteingänge!)Kann ich weiterhin ein Konto in Deutschland haben?
In 3 Jahren wird meine Altersrente fällig, wird sie mir ins Ausland geschickt! Was, wenn deutscher Pass 2016 abläuft, wo wird Neuer beantragt?
Um eine Beantwortung dieser Fragen bedanke XXXXX XXXXX und freundliche Grüße!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

vielen Dank für ihre Fragen.

 

Diese beantworte ich aufgrund ihrer Sachverhaltsdarstellung gern wie folgt:

 

1. Sie sollten die Eigentumswohnung verkaufen, bevor Sie ihren Wohnsitz in die Schweiz endgültig verlagern. Solange Sie in der BRD unbeschränkt steuerpflichtig sind gemäß § 1 Abs.1 EStG müssen Sie nämlich nur dann einen eventuellen Gewinn aus dem Verkauf der Eigentumswohnung gemäß den §§ 22 Abs.1 Nr.2, 23 Abs.1 ff. EStG einer Einkommenbesteuerung unterziehen, wenn zwischen Anschaffung und Veräußerung der Eigentumswohnung nicht mehr als 10 Jahre liegen (sogenannte Spekulationsfrist). Liegen zwischen Anschaffung und Veräußerung der Eigentumswohnung mehr als 10 Jahre, dann fällt nach diesen Bestimmungen ein eventuell aus dem Verkauf der Eigentumswohnung entstehender Veräußerungsgewinn nicht unter die deutsche Einkommensteuer.

 

2. Wenn Sie die 2. Wohnung nach ihrem Wegzug in die Schweiz in der BRD weitervermieten, dann sind Sie in Bezug auf diese Mieteinkünfte gemäß §§ 1 Abs.4 in Verbindung mit § 49 Abs.1 Nr.6 EStG beschränkt steuerpflichtig. Sie müssen daher jährlich diese Mieteinkünfte in der BRD versteuern. Die Besteuerung der Mieteinkünfte richtet bei beschränkter Steuerpflicht nach § 50 Abs.1 EStG, insbesondere wird gemäß § 50 Abs.1 S.2 EStG ihr jährliches zu versteuerndes Einkommen (in dem auch die Mieteinküfte enthalten sind) um den Grundfreibetrag des § 32 Abs.1 Satz 2 Nr.1 von

€ 8004.- erhöht. Ihre Mieteinkünfte werden aufgrund ihrer beschänkten Steuerpflicht daher höher mit Einkommensteuer in Deutschland belastet als bei Vorliegen einer unbeschränkten Steuerpflicht.

 

In der Schweiz müssen Sie gemäß Art.6 DBA allerdings keine Steuern auf die Mieteinkünfte aus der BRD entrichten. Dies folgt aus Art.6 Abs.1 des Doppelbesteuerungsabkommens zwischen der Schweiz und der BRD. Nach diesem Artikel können Einkünfte aus unbeweglichem Vermögen in dem Vertragsstaat besteuert werden, in dem das Vermögen liegt. Ihre Wohnung liegt in der BRD und ist daher nach diesem Artikel einem Steuerzugriff durch die Schweiz entzogen. Dies ergibt sich darüberhinaus auch nochmals ausdrücklich aus Art. 24 Abs.1 des Doppelbesteuerungsabkommens zwischen der Schweiz und der BRD, wonach eine in der Schweiz ansässige Person vom Zugriff durch die schweizer Steuer ausgenommen ist, wenn diese Mieteinkünfte bezieht, die in der BRD besteuert werden. Die Schweiz kann ihre Mieteinkünfte aus der BRD lediglich gemäß Art.24 Abs.2 Satz 2 dieses Doppelbesteuerungsabkommens bei der Festsetzung der Steuer für anderes gegebenenfalls bestehendes steuerpflichtiges Einkommen, welches Sie beziehen, in der Schweiz berücksichtigen (sogenannter Progressionsvorbehalt).

 

3. Selbstverständlich können Sie nach ihrem Wegzug in die Schweiz weiterhin ein Konto in der BRD unterhalten.

 

4. Die Altersrente kann Ihnen in die Schweiz gesendet werden, wenn Sie dies mit ihrem Rentenversicherungsträger regeln. Sie müssen aber auch hier darauf achten, das ihre Rente besteuert werden kann.

 

5. Wenn ihr Pass in der Schweiz 2016 abläuft, dann müssen Sie rechtzeitig vorher bei der Deutschen Botschaft oder einem deutschen Kosulat in einer schweizer Großstadt eine Verlängerung ihres Passes beantragen. Dies wird ohne Probleme möglich sein.

 

Ich hoffe damit ihre Fragen beantwortet zu haben und stehe Ihnen für eine Anschlussfrage gegebenenfalls gern zur Verfügung.

 

Weiter darf ich Sie höflich bitten meine steuerliche Beratung zu bezahlen, indem Sie das grüne Feld "Akzeptieren" anklicken.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt

 

 

 

 

 

K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 858
Erfahrung: Fachanwaltslehrgang Steuerrecht
K. Severin und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Auskunft und ich bitte Sie mir noch 1 Frage zu beantworten: muß ich meinen PKW nach Abmeldung von der BRD und nachfolgender Anmeldung in der Schweiz sicherlich in der Schweiz verzollen ( sollte ich den PKW nicht vorher in der BRD verkaufen)!
Für Ihr Antwort bedanke XXXXX XXXXX
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

vielen Dank für ihre Anschlussfrage.

 

Diese beantworte ich gern wie folgt:

 

Sie müssen den Pkw bei einer Überführung In die Schweiz nicht verzollen, wenn dieser gebraucht ist. Voraussetzung dafür ist, dass das Kfz auf Dauer in die Schweiz eingeführt wird und zum Umzugsgut gehört. Dafür müssen zwei Voraussezungen vorliegen:

1. Sie müssen mindestens 6 Monate als Halter des Kfz im Fahrzeugschein eingetragen sein.

2. Sie müssen den Pkw mindestens 1 Jahr in der Schweiz weiter nutzen.

 

Einfuhrumsatzsteuer entsteht ebenfalls keine bei einem gebrauchtes Kfz, das für Privatzwecke von Ihnen genutzt wird.

 

Da Sie für den Pkw einige amtliche Bescheingungen benötigen, versicherungstechnische Fragen zu berücksichtigen und auch spezielle Nummernschilder erforderlich sind empfehle ich Ihnen weiter sehr, sich diesbzüglich durch den ADAC beraten zu lassen

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt

 

 

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX Info und ich werde mich mit dem ADAC in Verbindung setzen!
Bitte nochmal kurze Info: Die Eigentumswohnung wurde 2002 gekauft, wie hoch ist die Einkommenbesteuerung aus dem Gewinn?
Was muss ich beachten beim Umzug ? (muß ich meine Gemälde speziell anmelden oder ist alles global Umzugsgut)??
Mit freundlichen Grüßen!
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

vielen Dank für ihre Nachfragen:

 

Der Gewinn aus dem Verkauf der Eigentumswohnung fällt in dem Kalenderjahr unter die Einkommensteuer, in dem der Kaufvertrag hinsichtlich der Wohnung durch Sie abgeschlossen wird. Die Höhe der Einkommensteuer, die Sie auf den Gewinn entrichten müssen ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Diese sind:

- Höhe des Gewinns

- das Vorliegen weiterer einkommensteuerbarer Einkünfte im selben Steuerjahr

- Die Möglichkeit zum Abzug von Sonderausgaben und anderen außergewöhnlichen

Belastungen

- Altersentlastungsbetrag

- Andere Freibeträge

 

Erst wenn all diese Faktoren in ihrer Einkommensteuererklärung berücksichtigt wurden und das zu versteuernde Einkommen feststeht, kann Ihnen ein Steuerberater sagen, wie hoch die Einkommensteuer ist, die Sie für den Gewinn aus der Veräußerung der Wohnung leisten müssen. Ich rate Ihnen deshalb, vor dem Verkauf einen Steuerberater aufzusuchen, um sich durch diesen die steuerlich günstigste Variante für den Verkauf der Wohnung empfehlen zu lassen.

 

2. Der gesamte Hausrat, der zum Umzugsgut gehört ist beim Umzug in die Schweiz nicht zu verzollen, wenn dieser auf Dauer in ihrer neuen schweizer Wohnung genutzt werden soll. Dazu gehört auch das Gemälde. Am Besten setzen Sie sich mit der Botschaft der Schweiz in Verbindung, um zu erfragen, welche Formulare Sie für den durch ihren Umzug bedingten Grenzübertritt in die Schweiz benötigen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
bestenDank für die wertvolle Info und die professionellen Beantwortungen meiner Fragen!
Mi freundlichen Grüßen M.E
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

vielen Dank für ihr positives Feetback.

 

Ich wünsche Ihnen einen guten Umzug in die schöne Schweiz.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke schön!
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr gern!

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3162
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PR/Prof.Nettelmann/2012-4-12_9146_Prof.AchimNettelmann2.64x64.jpg Avatar von Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3162
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OL/OliverBurchardt/2011-9-5_84013_Bild.64x64.jpg Avatar von OliverBurchardt

    OliverBurchardt

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    180
    Wirtschaftsprüfer Certified Public Accountant Chartered Financial Analyst
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/MelTAXde/2010-12-01_044929_mixxt.jpg Avatar von Melanie Winkelmann

    Melanie Winkelmann

    Steuerberaterin

    Zufriedene Kunden:

    6
    Rechnungslegung (IFRS, HGB), Steuerrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KS/KSRecht/2011-3-11_10309_P1010055.64x64.JPG Avatar von K. Severin

    K. Severin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    312
    Fachanwaltslehrgang für Steuerrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    259
    Fachanwaltslehrgang Steuerrecht; Vorbereitungskurs zum Steuerberaterexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RW/RWUPStB/2011-8-15_103011_Bildjustanswer.64x64.JPG Avatar von RW-UP_StB

    RW-UP_StB

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    25
    MScBM
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/messerblock/2013-10-29_131717_xing2.64x64.jpg Avatar von StB Lipp

    StB Lipp

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    95
    Dipl. Betriebsw. (FH), CIA
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern