So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an K. Severin.
K. Severin
K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 890
Erfahrung:  Fachanwaltslehrgang Steuerrecht
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
K. Severin ist jetzt online.

Guten tag... Kennen sie sich mit dem Reverse Charge Steuerschuld

Kundenfrage

<p>Können sie mir sagen ob ich als Deutscher Unternehmer (GmbH) die MwSt. wenn die ware z.bsp. Schrottmetall ist.. ich habe bisher Reverse Charge Steuerschuld § 13 b Abs. 2 Nr. 7 UStG im internetz gefunden... aber ich verstehe nicht ob es nur im falle gilt wo der verkäufer ein Ausländisches (EU) unternehmen ist? </p>
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geeherter Fragesteller,

 

vielen Dank für ihre Frage.

 

Diese beantworte ich gern wie folgt:

 

Die Lieferung von Schrottmetal aus dem EU-Ausland in die BRD ist für den Erwerber beim Vorliegen der Voraussetzungen des § 1 Abs.1 Nr.4 in Verbindung mit § 1a Abs.1 ff. Umsatzsteuergesetz umsatzsteuerpflichtig. Sofern der Erwerber zum Vorsteuerabzug berechtigt ist gemäß § 15 Abs.1 Nr.3 und § 15 Abs.2 ff. Umsatzsteuergesetz und das Schrottmetal umsatzsteuerplichtig weiterverkauft in der BRD, kann er die auf den innergemeinschaftlichen Erwerb geschuldete Umsatzssteuer in Höhe von 19 % als Vorsteuer von der Umsatzsteuer, die durch den Weiterverkauf in der BRD entsteht, abziehen.

 

Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet zu haben und stehe Ihnen für Anschlussfragen gegebenenfalls gern zur Verfügung.

 

Weiter darf ich Sie höflich bitten meine steuerliche Beratung zu bezahlen, indem Sie das grüne Feld akzeptieren anklicken.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt

Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

ich bitte nochmals höflich um Bezahlung meiner steuerlichen Beratung, indem Sie das grüne Feld "Akzeptieren" anklicken.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt

Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

ich bitte nochmals höflich um Bezahlung meiner steuerlichen Beratung, indem Sie das grüne Feld "Akzeptieren" anklicken.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern