So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 3192
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt im Bereich Steuerrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Ich habe per Post keinen Steuerbescheid bekommen.A Leider

Kundenfrage

Ich habe per Post keinen Steuerbescheid bekommen.A
Leider flog mir dann ein Volstreckungsbescheid ins Haus ich soll bis zum 21.01.1200 euro Steuern nachzahlen.Leider habe ich den Steuerbescheid nie gesehen bis her.Das Finanzamt sagt ist uns egal sie müssen Zahlen.Aus einem anderen Steuerbescheid geht hervor daß wir 192.euro bekommen sollen da weiß keiner wo das hin ist .Was kann ich tun um Zeit zu gewinnen,damit ich das vernünftig klären kann.Reicht es wenn ich eine Rate bezahle und dann ist der Vollstreckungsbescheid nichtig.Ich wollte morgen zum Finanzamt und eine Kopi vom Steuerbescheid holen ist das mein Recht? Kann ein Finanzamt sagen es ist bei Ihnen nicht angekommen Ihr pech?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich gehe davon aus, dass es sich hier nicht um einen Vollstreckungsbescheid, sondern eine Vollstreckungsandrohung handelt, die aber im Steuerrecht ähnliche und ggf. sogar schnellere Folgen haben kann.

Sie sollten daher zunächst Einspruch gegen die Androhung und den nicht zugegangenen Bescheid sowie Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand und die Aussetzung der sofortigen Vollziehung beantragen. Das FA muss im Zweifel den Zugang nachweisen, sie müssen glaubhaft darstellen, dass Sie den Bescheid nicht erhalten haben.

Gleichzeitig sollten Sie sodann zum FA gehen, ggf. mit dem Sachbearbeiter reden und eine ZWeitausfertigung durchaus verlangen, hier sollte es keine Probleme geben und es dürfte auch ein entsprechender Anspruch bestehen.

Wenn die 192,00 Euro nicht angekommen sind, sollten Sie hier das FA auffordern, die Zahlung zu leisten und ggf. die Aufrechnung erklären. Auch hier ist das FA für den Zahlungseingang verantwortlich. Gleichzeitig sollten Sie prüfen, ob die Kontoverbindung korrekt ist.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen vorerst hilfreich geantwortet zu haben und freue mich auf Ihre Akzeptierung.

Viele Grüße