So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.

rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2922
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt im Bereich Steuerrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Meine Frage bezieht sich auf die Berechnungsweise von Schenkungs/Erbschaftsteuer.

Kundenfrage

Meine Frage bezieht sich auf die Berechnungsweise von Schenkungs/Erbschaftsteuer. Speziell wie folgt, meine Steuerklasse ist I:

Meine Erbschaft soll EURO 77.000 betragen. Das Finanzamt hat mir einen Steuerbescheid geschickt der fur den gesamten Betrag einen Steuersatz von 11% an-nimmt, daher eine Steuerforderung von EURO 8.470. Mein netto Erbe daher EURO 68.530.

Meine Frage ist ob diese Rechnung falsch ist.

Soweit wir bekannt werden die ersten EURO 75.000 nur mit 7% besteuert, die nachsten 2.000 mit 11%, daher eine Gesamtsteuer von (75.000x0.07 + 2.000x0.11) also EURO 5.470 und mein netto Erbe daher EURO 71.530.

Welche Rechnung ist die richtige?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

in welchem Verwandschaftsverhältnis stehen Sie zum Schenker. Nach der Steuerklaase I( Achtung: nicht Lohnsteuerklasse) müssten Sie, sofern keine weiteren Schenkungen in den letzten 10 Jahren erfolgt sind, gar keine Steuern zahlen.

Nach Ihrer Konkretisierung antworte ich Ihnen gerne weiter.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Joachim,

Danke XXXXX XXXXX Antwort. Leider hilft sie mir nicht. Es besteht eine fruhere Schenkung (vor 4 Jahren), fur die damals nach Abzug des Freibetrags versteuert wurde. Mir ist bekannt dass das nun in die Erbschaft einbezogen wird, und daher nachtraglich hohere Steuern anfallen.

Die Zahlen die ich genannt habe sind nur beispielsweise.

Es geht mir lediglich um die Brechnungsweise: Ganz einfach, die Frage ist ob die Steuerraten (nach Abzug der Freibetrage) fur die TEILBETRAGE gelten, z.B. 7% fur die ERSTEN 75K, 11% fur die NACHSTEN 225K, usw., oder ob die 11% Steuerrate fur alle Betrage zwischen 75.001,00 und 300.000,00 anzuwenden ist, usw.

Freundliche Grusse,
K. Kaiser
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Präzisierung.

Für die Berechnung ist Ihre weitere Angabe durchaus wichtig, mir war klar, dass meine Antwort nicht abschließend ist, daher hatte ich ja nachgefragt.

Die gesetzliche Regelung ergibt sich aus § 14 Abs. 1 ErbStG:

§ 14 Berücksichtigung früherer Erwerbe
(1) Mehrere innerhalb von zehn Jahren von derselben Person anfallende Vermögensvorteile werden in der Weise zusammengerechnet, daß dem letzten Erwerb die früheren Erwerbe nach ihrem früheren Wert zugerechnet werden. Von der Steuer für den Gesamtbetrag wird die Steuer abgezogen, die für die früheren Erwerbe nach den persönlichen Verhältnissen des Erwerbers und auf der Grundlage der geltenden Vorschriften zur Zeit des letzten Erwerbs zu erheben gewesen wäre. Anstelle der Steuer nach Satz 2 ist die tatsächlich für die in die Zusammenrechnung einbezogenen früheren Erwerbe zu entrichtende Steuer abzuziehen, wenn diese höher ist. Die Steuer, die sich für den letzten Erwerb ohne Zusammenrechnung mit früheren Erwerben ergibt, darf durch den Abzug der Steuer nach Satz 2 oder Satz 3 nicht unterschritten werden. Erwerbe, für die sich nach den steuerlichen Bewertungsgrundsätzen kein positiver Wert ergeben hat, bleiben unberücksichtigt.

Danach wird die Steuer nach dem Gesamtwert der Schenkungen innerhalb der letzten 10 Jahre berechnet, der überschießende Teil wird je nach Steuersatz versteuert, mithin die 11% auf den Gesamtwert, soweit die Freibeträge überschritten werden.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung, soweit noch offene Fragen bestehen, über Ihre Akzeptierung freue ich mich.

Viele Grüße
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2922
Erfahrung: Tätigkeit als Rechtsanwalt im Bereich Steuerrecht
rebuero24 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Joachim,

Danke XXXXX XXXXX weitere Auskunft, ich akzeptiere sie nun.

Habe aber noch eine weitere prinzipielle Frage die Sie mir vielleicht beantworten konnen.

Die fruhere Schenkung betraf ein teilweise fur Wohnzwecke vermietetes Haus. Die anfallige Steuer wurde damals bezahlt.

Das neue (2009) Gesetz hat einen neuen Paragraphen &13c, der fur solche Anwesen eine Wertminderung (auf 90%) vorsieht.

Meine Frage ist ob diese Wertminderung nun die Erbmasse beinflusst, d.h. diese Schenkung daher nun mit nur 90% des in 2006 gultigen Wertes zu berechnen ist.

Freundliche Grusse,
K. Kaiser
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Kaiser,

sofern der Erbfall oder die Schenkung vor die Einführung des § 13c ErbStG fällt, wäre auch hierauf die Wertminderung auf 90% zu denken. Da dies nicht der Fall ist, da die Immobilie im Jahr 2006 also vor Einführung des § 13c übertragen worden ist, dürfte die Minderung nicht infrage kommen, es sei denn nunmehr wird noch ein weiterer Teil/Anteil der Immobilie übertragen. Er müsste zumindest auf diesen Anteil (zum Beispiel bei Teileigentum) die Wertminderung angewandt werden.

Wenn man die Übertragung als einheitliche Schenkung ansehen würde, dürfte ebenfalls keine Rückdatierung nicht vorgenommen werden, insbesondere dann nicht, wenn die neue Schenkung, nicht im Zusammenhang mit der Immobilienübertragung steht. Da der vorhergehenden Schenkungsvorgang auch grundsätzlich abgeschlossen ist, dürfte zumindest hier auch keine Anwendung der erst ab dem 1.1.2009 möglichen Wertminderung gegeben sein, da der Bewertungsstichtag hinsichtlich der Immobilie ebenfalls vor dem 1.1.2009 liegt.

Beachten Sie jedoch bitte auch die Ausschlüsse, insbesondere wenn eine Übertragung auf einen Dritten durch letztwillige Verfügung etc. nach § 13c Abs. 2 ErbStG.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung, sofern noch weitere Fragen offen sein sollte.

Viele Grüße

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3162
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PR/Prof.Nettelmann/2012-4-12_9146_Prof.AchimNettelmann2.64x64.jpg Avatar von Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3162
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OL/OliverBurchardt/2011-9-5_84013_Bild.64x64.jpg Avatar von OliverBurchardt

    OliverBurchardt

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    180
    Wirtschaftsprüfer Certified Public Accountant Chartered Financial Analyst
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/MelTAXde/2010-12-01_044929_mixxt.jpg Avatar von Melanie Winkelmann

    Melanie Winkelmann

    Steuerberaterin

    Zufriedene Kunden:

    6
    Rechnungslegung (IFRS, HGB), Steuerrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KS/KSRecht/2011-3-11_10309_P1010055.64x64.JPG Avatar von K. Severin

    K. Severin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    312
    Fachanwaltslehrgang für Steuerrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    259
    Fachanwaltslehrgang Steuerrecht; Vorbereitungskurs zum Steuerberaterexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RW/RWUPStB/2011-8-15_103011_Bildjustanswer.64x64.JPG Avatar von RW-UP_StB

    RW-UP_StB

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    25
    MScBM
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/messerblock/2013-10-29_131717_xing2.64x64.jpg Avatar von StB Lipp

    StB Lipp

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    95
    Dipl. Betriebsw. (FH), CIA
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern