So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an mwst24.

mwst24
mwst24, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 12
Erfahrung:  Dipl. Kaufmann (betriebl. Steuerlehre, Wirtschaftsprüfung, Controlling), Steuerberater
37808352
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
mwst24 ist jetzt online.

Guten Morgen! Ich habe eine Frage zu meiner Einkommensteuererkl rung

Kundenfrage

Guten Morgen!
Ich habe eine Frage zu meiner Einkommensteuererklärung 2008.
Dort wird die zu entrichtende Steuer und das maßgebliche zu versteuernde Einkommen ausgewiesen. Was mich irritiert, ist die Tatsache, dass ich - zum ersten Mal - das Kindergeld zurückzahlen muss (die Hälfte, da meinem Exmann die andere Hälfte zusteht).
Begründet wurde das auf Nachfrage damit, dass ab diesem Einkommen mir zwar der Kinderfreibetrag (ebenfalls die Hälfte) zusteht, das Kindergeld dann aber zurückgezahlt werden muss. Ist das neu, war das schon immer so, oder ist das falsch?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort! Freundliche Grüße, Karen Borberg
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  mwst24 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

Ihr Frage beantworte ich wie folgt:

Das Kindergeld wird aufgrund des Familienleistungsausgleichs gezahlt und ist eine besondere Form der Steuerrückerstattung. Grundsätzlich erhält jeder für ein zu berücksichtigendes Kind im steuerlichen Sinne einen Kinderfreibetrag, der von der Höhe her das Existenzminimum der Kinder sicherstellen soll.
Der Freibetrag beträgt 1824 Euro (in 2009 = 1932 Euro) für das sächliche Existenzminimum (Kinderfreibetrag) und 1080 Euro für den Betreuungs- und Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf des Kindes, insgesamt somit 2904 Euro, der bei Ihrer Einkommensteuerveranlagung vom Einkommen abgezogen wurde (Bei zusammen veranlagten Ehegatten verdoppeln sich die Beträge auf 5808 Euro).

Der Freibetrag hat bei jedem steuerpflichtigen aufgrund der Steuerprogression eine andere Auswirkung. Je höher das Einkommens, desto höher auch der Steuersatz und umso höher die steuerliche Entlastungswirkung eines Freibetrages.

Als Faustregel gilt, dass ab einem zu versteuernden Einkommen von ca. 50.000,- Euro der Kinderfreibetrag zu einem günstigerem Ergebnis führt, als das zuvor vergütete Kindergeld. Das Finanzamt prüft dieses stets automatisch. Ist der Freibetrag günstiger müsste der Steuerpflichtige in diesem Fall eigentlich das Kindergeld wieder zurückzahlen; der Einfachheit halber wird es aber dann mit der Steuer verrechnet.

In Ihrem Fall ist es vermutlich so, dass erstmals diese Grenze überschritten wurde. Ihr Freibetrag in Höhe von 2904 Euro führt z.B. zu einer Steuerersparnis i.H.v. ca. 2904 Euro x 35% (Steuerprogression) = 1016 Euro. Ihr zuvor erhaltenes Kindergeld in Höhe von 50% x 1848 = 924 Euro beträgt weniger.
In der Steuerveranlagung wird dieses verrechnet (-1016 Euro + 924 Euro) und die Differenz i.H.v. 92 ist bereist in der zu zahlenden ESt enthalten.

Es ist also nicht so, dass Sie das Kindergeld in voller Höhe (mtl. 154,- x 12 Monate = 1848 Euro) zurückzahlen müssen. Es ist eine steuerliche Günstigerprüfung, die bei ihrem Exmann auch anders ausfallen kann.
Des Weiteren ist anzumerken, dass eine evtl. entstandene Einkommensteuernachzahlung an das Finanzamt nicht die Ursache der Kinderfreibeträge oder des verrechneten Kindergelds sein kann.
Eine mögliche Ursache liegt dann eher in einer "unglüglichen" LSt-Klassenwahl im Jahr der Trennung, so dass zu wenig Lohnsteuer auf ihr Einkommen einbehalten wurde.

Ich hoffe, ich konnte ihre Frage soweit beantworten. Eine genaue Prüfung bzw. Ursachenermittlung ist nur mit Vorhandensein des ESt-Bescheides möglich.

Gruß
Matthias Wehl
Experte:  mwst24 hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sie haben meine Antwort bereits gelesen. Bitte akzeptieren Sie meine Antwort.

MfG

Matthias Wehl

mwst24, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 12
Erfahrung: Dipl. Kaufmann (betriebl. Steuerlehre, Wirtschaftsprüfung, Controlling), Steuerberater
mwst24 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Herr Wehl,

entschuldigen Sie bitte, dass ich noch nicht reagiert habe, aber zur Zeit gibt es bei mir sehr viel Arbeit.
Vielen Dank XXXXX XXXXX umfassende Antwort! Ich habe aber noch eine Frage:
Ich habe drei Kinder, verfüge also über 1,5 Kinderfreibeträge und auch nur über 1,5 Kindergeldbeträge.
Ausgewiesen als "Kindergeld oder vergleichbare Leistungen" hat mir das Finanzamt meine Einkommenssteuer in 2008 um 2.772 Euro erhöht. Außerdem bin ich selbständig, sollte das eine Rolle spielen. Mein zu versteuerndes Einkommen lag 2008 bei 30.326 Euro. Der Unterhalt meines Exmannes,
den ich damals noch bezog, belief sich auf 10.941 Euro. Ist es dann nicht so, dass dieser Unterhalt dafür sorgt, dass ich über diese bestimmte Grenze gekommen bin? Mit meinem Exmann wurde nämlich vertraglich vereinbart, dass er mir entstehende Steuerschulden, die sich wegen des Unterhalts ergeben, ausgleicht.
Vielen Dank, XXXXX XXXXX mir schon geholfen haben! Viele Grüße, Karen Borberg
Experte:  mwst24 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte lassen Sie uns telefonisch in Kontakt treten, da ich ebenso noch Fragen habe.

04536 898088
0171(NNN) NNN-NNNN
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Ihre Unterstützung!
Eine gute Woche,
Karen Borberg
Experte:  mwst24 hat geantwortet vor 6 Jahren.
.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3162
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PR/Prof.Nettelmann/2012-4-12_9146_Prof.AchimNettelmann2.64x64.jpg Avatar von Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3162
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OL/OliverBurchardt/2011-9-5_84013_Bild.64x64.jpg Avatar von OliverBurchardt

    OliverBurchardt

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    180
    Wirtschaftsprüfer Certified Public Accountant Chartered Financial Analyst
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/MelTAXde/2010-12-01_044929_mixxt.jpg Avatar von Melanie Winkelmann

    Melanie Winkelmann

    Steuerberaterin

    Zufriedene Kunden:

    6
    Rechnungslegung (IFRS, HGB), Steuerrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KS/KSRecht/2011-3-11_10309_P1010055.64x64.JPG Avatar von K. Severin

    K. Severin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    312
    Fachanwaltslehrgang für Steuerrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    259
    Fachanwaltslehrgang Steuerrecht; Vorbereitungskurs zum Steuerberaterexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RW/RWUPStB/2011-8-15_103011_Bildjustanswer.64x64.JPG Avatar von RW-UP_StB

    RW-UP_StB

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    25
    MScBM
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/messerblock/2013-10-29_131717_xing2.64x64.jpg Avatar von StB Lipp

    StB Lipp

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    95
    Dipl. Betriebsw. (FH), CIA
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern