So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 16354
Erfahrung:  20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Wenn eine Mutter Pflegestufe II bedürftig wird, weil der Sohn

Kundenfrage

Wenn eine Mutter Pflegestufe II bedürftig wird, weil der Sohn der Verpflichtung aus Erbvertrag sie zu pflegen und betreuen oder durch dritte pflegen und betreuen zu lassen nicht nachkommt und die Mittel aufgebraucht sind da sie seit drei Jahren die Betreuungskosten selbst finanziert. Eine Klage zur Erfüllung des Vetrages ist gegen den Sohn eingeleitet. Bis zum Urteil fallen aber monatliche Pflegekosten an die nicht mehr gezahlt werden können. Sie hat Wohnrecht und wird von einer 24Std.Kraft in ihrer Wohnung betreut. Es wurde Antrag bei der Kreisverwaltung gestellt auf Überbrückungshilfe bis zum Urteil. Dieser wurde abgelehnt mit der Begtründung, dass die Mutter für diese Zeit in einem Heim untergebracht werden könnte was unsere Mutter ablehnt, und weil es einen Vetrag gäbe durch den sie abgesichert ist. Ist die Ablehnung rechtens?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie vieleln Dank für Ihre Anfrage.
Nein, das sehe ich nicht als rechtens an. Zum einen ist der Wille der Mutter zu achten, man kan sie nicht einfach hin und herschieben, je nach Verfahrensausgang.
Zum anderen dürften die Heimkosten die häusliche Pflege übersteiem da ja das Wohnnen bei der Mutter gesichert ist und dafür kein Geld aufgewendet werden muss
Warum machen Sie keinen Eilantrag auf Ersatz der Mittel für die Pflegerin mit der Begründung, dass Überbrückungshilfe abgelehnt wurde und die Mutter ins Heim muss oder mittelos dasteht
ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen
Bitte fragen Sie gerne nach
wenn ich helfen konnte freut mich einen positive Bewertung
danke
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich war höflich bitten, mir mitzuteilen, was einer positiven Bewertung entgegensteht. Haben Sie denn noch Fragen?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht