So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 324
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Negativen Bescheid wegen Arbeitslosengeld erhalten

Kundenfrage

.

Ich bin deutscher Staatsbürger. Habe ablehnenden Bescheid wegen Arbeitslosengeld bekommen

Grund: Habe ein JAhr in ÖSterreich Arbeitslosengeld bezogen. Dies wird zwar eingerechnet insofern dass ich in DTl nur mehr ein JAhr Arbeitslose bekommen würde, nicht aber hinsichtlich des Termines des Antrags in Deutschland.


Ich habe mein ganzes Berufsleben versicherungspflichtig in Deutschland gearbeitet. Krankheitsbedingt endete die Beschäftigung am 28.2.2013.


2. Ich habe 2010 nach dem Tod meiner Frau wieder geheiratet und wohne jetzt in Österreich. Ich habe aber derzeit auch in Deutschland einen Wohnsitz.


3. Ich habe mich nach dem Ende des Krankengeldbezugs beim österreichischen AMS arbeitslos gemeldet und von März 2014 - April 2015 Arbeitslosengeld bezogen. Ende April habe ich mich bei der Agentur für Arbeit in Pfarrkirchen als arbeitssuchend gemeldet, Ergebnis war ein negativer Bescheid.



Die Agentur für Arbeit zieht mir den Bezug von Arbeitslosengeld in Österreich zwar von meinem Anspruch auf die Bezugsdauer von Arbeitslosengeld ab, ist aber nicht bereit, das Antragsdatum des österreicheschen Arbeitslosengeldes als Datum für die Anwartschaftszeit zu akzeptieren. Wie soll ich denn in den letzten 24 Monaten 12 Monate versicherungspflichtig gearbeitet haben, wenn ich 13 Monate arbeitslos war?

Ich kann num Widerspruch einlegen - das wird mir nichts nützen.

Dann kann ich beim Gerich klagen.

Welche chancen habe ich???????????????????

Brauche ich einen Anwalt???????????????

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00

in Verbindung zu setzen.