So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 27
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Hallo, Ich schreibe für eine Freundin die sich totale sorgen

Kundenfrage

Hallo,
Ich schreibe für eine Freundin die sich totale sorgen macht.
Sie ist 28jahre lebt mit ihrem Freund zusammen und ist schwanger schwanger. Sie macht zur zeit eine schulische Ausbildung und bekommt Bafög. Diese kündigt sie zu ende Juni. Leider verdient ihr Freund zu viel Geld und sie fallen höchstwahrscheinlich aus dem alg2 raus. Was nun tun?muss ihr Freund ihre Kv mitzahlen? Kommt villeicht Wohngeld in Betracht? Wer Unterstützt bei Erstaustattung? Diakonie berechnet ja sicher auch das Einkommen des Freundes mit rein.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 2 Jahren.

Wenn das gemeinsame Einkommen zu hoch ist für ALG II, sollte im Zweifel Kinderzuschlag und Wohngeld beantragt werden.

Erstausstattung wird hierüber allerdings nicht zu bekommen. Das geht nur über ALG II.

Der Freund wird für die Erstausstattung wie auch sonst für den Unterhalt des Kindes aufkommen müssen.

Kommt er nicht für den Unterhalt Ihrer Freundin im Rahmen seines Einkommens auf, bleibt nur die Trennung. Dann kann ja auch wieder ALG II bezahlt werden.

Auch dem Freund sollte aber seine Verantwortung bewußt sein.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung. Nach eine positiven Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Vielen Dank für die Antwort. Alles ganz logisch aber es kann doch nicht sein das eine Schwangere Frau keinerlei Unterstützung bekommt und ihr Freund gerade so viel hat das es für ALG nicht reicht u er ihre AusgabeN mit decken muss und noch die Erstaustattung fürs Kind bezahlen muss.

Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 2 Jahren.

Stellen Sie bzw. Ihre Freundin dann zuerst sicherheitshalber den ALG II Antrag.

Dort wird genau der Bedarf für die Famlilie ermittelt und mit dem Einkommen abgeglichen.
Wird der Antrag abgelehnt, kann binnen eines Monats auch rückwirkend noch Wohngeld und Kinderzuschlag beantragt werden.

Die Erstausstattung ist übrigens explizit und konkret zu beantragen (was fehlt?).

Wenn das Einkommen so knapp über der Grenze für ALG II liegt, wird es die anderen genannten Leistungen geben, so dass dann auch etwas über ist, um solche Dinge anzuschaffen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Wie was fehlt?ist das erste Kind also brauch sie eine komplette Austattung für das Kind u Umstandamode für sich. Kindergeldzuschlag bekommt man in der Schwangerschaft ja nicht

Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sie müssen den Kram konkret beantragen.

"Komplette Ausstattung" reicht nicht.

Hier Ideen, was es so gibt:

http://www.gegen-hartz.de/hartz-4-ratgeber/erstausstattung-bei-hartz-iv.html#671853a1c00cfcd20

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie inzwischen eine Antwort auf Ihre Frage erhalten haben.

Sie haben hierzu auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Über den Button „bewerten & bezahlen“, bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.

Über den Button „dem Experten antworten“, können Sie Ihre kostenlosen Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht