So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Sonstiges
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 2879
Erfahrung:  Fachanwalt für SozialR
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe da mal eine Frage da ich leider nicht

Kundenfrage

Guten Abend,
ich habe da mal eine Frage da ich leider nicht mehr weiter weiss wie ich das noch rechnen soll. Seit ungefahr zwei Jahren bekommt mein Mann(28j.) , mein Kind (2j.) und ich (22j.) leistungen vom ALG 2 in Höhe von 630,00 Euro. Die Miete beträgt Kalt 480 euro, Nebenkosten 137,00 euro und heizkosten 100,00€ die wir vom Jobcenter bezahlt bekommen. Seit dem 20.11.2014 hat mein Mann wieder arbeit gefunden über eine Zeitarbeit und bekommt immer den 15. des Monats 1.286,20 € brutto.
Jetzt ist es ja schon fast Monatsende und ich weiss nicht genau wie viel Geld zu verfügung steht ob das jetzt mit gerechnet wird oder diesen monat noch ohne sein geld.
Deswegen wende ich mich an Sie weil ich hilfe benötige wie viel Geld ich überhaupt noch bekomme.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
das Gehalt zählt als Einkommen immer strikt im Monat des Geldeingangs.
Wenn also erstmals am 15. Dez. gezahlt wird, wird das Geld auch in dem Monat auf ALG II angerechnet.
Allerdings sollten Sie, wenn das vorhandene Geld bis zum 15.12. nicht reict, zur Vermeidung von Problemen den Job erst beim JC melden, wenn das Geld für Dez. Ende November eingegangen ist. Sie müssen es dann zwar zurückzahlen, haben aber erst einmal die Durststrecke bis zum 1. Gehalt überbrückt.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.
Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung. Nach eine positiven Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen stellen.
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

und wie wird das bitte dann gerechnet?

die leistungen ich blicke da nicht durch haben sie da eine idee

dass es vielleicht irgendeine rechnung gibt?

Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 2 Jahren.
Was meinen Sie mit "Rechnung"?
Die Höhe der Leistunge ergibt sich aus einer Vielzahl von Faktoren, insbesondere Ihren konkreten Kosten der Unterkunft.
Wenn Sie bei 480 Euro Kaltmiete (bei angemessener Wohnung -> variiert je nach Wohnort) nur insgesamt 630 Euro ALG II zusammen bekommen, findet schon jetzt irgendwo eine Anrechnug von Einkommen oder Kürzung statt. Hellsehen kann ich da auch nicht. Schauen Sie den Leistungsbescheid genau an.
Einige örtliche Richtlinien zu den KdU finden Sie z.B. hier:
http://www.harald-thome.de/oertliche-richtlinien.html
Aus dem Bescheid selbst dürfte sich aber schon ergeben, wo gekürzt wurde.
Das zusätzliche Einkommen dürfte voraussichtlich zu einem Wegfall der ALG II Leistungen führen, wenn bisher ohnehin nur so wenig gezahlt wurde. Insofern bitte ich, meinen Tipp zu beherzen und nicht zu vorschnell den Job zu melden sondern erst nach Eingang des Dezember-Geldes.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht