So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Sonstiges
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 2909
Erfahrung:  Fachanwalt für SozialR
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,ich werde ab dem 22.10.14

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich werde ab dem 22.10.14 Krankengeld beziehen und falle dann aus der Lohnfortzahlung heraus. Gegenüber der Krankenkasse wurde seitens meines Arztes die Umschreibung für Mobbing angegeben (Adaptionsstörungen). Wenn ich ab 01.11.14 einen 450 €-Job anmelde falle ich dann aus dem Krankengeld heraus?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,
wenn Sie im Minijob arbeiten, widerlegen Sie in der Regel die vorher festgestellte Arbeitsunfähigkeit. Damit entfällt auch das Krankengeld. Anderes dürfte nur in absoluten Ausnahmefällen denkbar sein und sollte vorher vom behandelnden Arzt bestätigt werden.
So könnten Sie ev. den Krankengeldanspruch erhalten, der jedoch dann insoweit und solange Sie Arbeitsentgelt erhalten auch ruht, § 49 I Nr. 1 SGB V.
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/BJNR024820988.html#BJNR024820988BJNG001300328
Sichern Sie sich keine fortdauende AU und klären Sie nicht vorher, ob der Minijob zum Erlöschen der AU führt, gilt folgendes:
Wenn Sie während des Minijobs krank werden, besteht nach Ende der 6-wöchigen Lohnfortzahlung kein Krankengeldanspruch.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.
Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung. Nach eine positiven Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen stellen.
Mit freundlichen Grü

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht