So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 3587
Erfahrung:  Lanjährige praktische Tätigkeit als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Sozialrechts
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, nach dem ich leider mit allen

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach dem ich leider mit allen Firmen Insolvenz anmelden musste habe ich das erste mal in meinem Leben einen Antrag auf Arbeitslosengeld 2 gestellt. Ich habe noch zu der zeit als das Geschäft gut lief eine Wohnung aber für 1.500 € angemietet, das ganze aber nur als Untermieter da ich in Stuttgart keine neue Wohnung gefunden habe und zu der Zeit aus meiner Wohnung raus musste. Im Dezember 2013 habe ich einen Antrag gestellt der wurde abgelehnt da ich nur Untermeiter war und im Hauptmietvertrag keine Untermiete gehenemigt war. Wir haben gemeinsam mit dem Mieter (Herr Klöpfer) beim Vermieter (WinWin GmbH) einen Nachtrag gefordert, dem wurde dann auch statt gegeben eine Untervermietung wurde fortan statt gegeben. Mein zweiter Antrag im März wurde auch ebgelehnt, darin heisst es das der Vermieter auch Eigentümer sein muss!!!! Es wurde auch ein unangemeldeter Mitarbeiter des Job Centers zu mir geschickt um zu prüfen ob ich alleine lebe, das war der Fall und der Herr konnte das bestätigen. ich habe Wiederspruch eingereicht. Sehen Sie eine Chance das ein Teil der Miete übernommen wird? Viele GrüßeXXXXX
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.


Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Sie haben Anspruch auf Übernahme der Kosten für Unterkunft und Heizung. In § 22 Abs. 1 Satz 1 SGB II heißt es hierzu:

  • Bedarfe für Unterkunft und Heizung werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen anerkannt, soweit diese angemessen sind.

 

Wenn Sie also tatsächlich für die Unterkunft zahlen, müsste Ihrem Widerspruch stattgegeben werden.

Die Begründung für die Ablehnung Ihres Antrages ist für mich nicht nachvollziehbar. Die Kosten der Unterkunft sind auch für ein Untermietverhältnis anzuerkennen. Der Untervermieter ist regelmäßig nicht der Eigentümer, sondern eben auch ein Mieter, der nur untervermietet.

Falls Ihrem Widerspruch nicht stattgegeben wird, sollten Sie Klage beim Sozialgericht einreichen. Falls Eile geboten ist, können Sie auch eine Entscheidung im einstweiligen Verfahren beantragen.

Allerdings sind 1.500 EUR zu hoch. Angemessen für eine Einzelperson sind je nach Region Mietkosten von 300 - 400 EUR. Aber daran scheint sich das jobcenter nicht zu stören?

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht