So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 3138
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator im Sozialrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Umzugskosten.Meine Mutter ist seit 8

Kundenfrage

Umzugskosten. Meine Mutter ist seit 8 Wochen ein Pflegefall. Wir haben Sie seit 3 Wochen von Dortmund nach Tessin in M-V gebracht. Das Sozialamt will die Umzugskosten nicht bezahlen, weil sie in dem neuen Heim möbliert wohnen würde. Dazu würde ein Bett und Stühl ausreichen. Besteht tatsächlich kein Anspruch? Der Umzugsmensch hat zudem mitgeteilt, dass die Entsorung noch 100 Euro teurer kommt. Danke xxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie sollten gegen den Bescheid Widerspruch einlegen, da hier ggf. nicht die Umzugskosten, in jedem Fall aber die Kosten fer Beräumung der Wohnung vom Amt hätten übernommen werden müssen, wenn es derm Umzug nach Tessin zugestimmt hat. Dabei kann man auch die Beräumungskosten durchaus als Uzugskosten beschreiben.

Andererseits müsste man schauen, welche Gegenständen ggf. noch mit in die Wohnung nachTessin, ggf. persönliche Gegenstände, mitgenommen hätten werden sollen, wenn diese nicht selbst transportiert werden konnten.

Die Übernahme der Umzugskosten steht nach § 35 Abs 2 SGB XII im Ermessen der Behörde. Hier dürfte jedoch zumindest ein Teil der Kosten übernahmefähig gewesen sein.

Konnte ich Ihnen zunächst helfen? Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügugung, über Ihre positive Bewerttung freue ich mich.

Viele Grüße
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bitte bewerten Sie meine Antwort positiv (Frage beantwortet – informativ und hilfreich – toller Service) damit die von Ihnen ausgelobte Vergütung gem. den Nutzungsbedingungen freigegeben wird. Da Sie keine weiteren Nachfragen gestellt haben, gehe ich davon aus, dass ich Ihre Frage hilfreich beantwortet habe.

Sollten Sie noch Nachfragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht