So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 323
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrter anwalt. Ich bin jetzt 30 hare alt und hatte mit

Kundenfrage

Sehr geehrter anwalt. Ich bin jetzt 30 hare alt und hatte mit 15 eine zahnspange wo ich die behanlung ncht erfolgreich ab geschlossen habe. Jetzz habe ich extreme kiefergelenksschmerzen und noch viele weistere symtome. Nun ist ein plan bei der kasse einegegangen den sie mir ab gelehnt haben weil die dame meinte wir zahlen nur einmal eine kieferorthopädiche belhandlung. Nun ist es so das ich bei einem speziealisten war und der mir bestätig das ich eine ausgeprägte fehlstellung habe und dadurch auch viele symtome und das uch operiert werden muss. Meine frage an sie muss die kasse das bezahlen denn es ist ja medizienisch notwendig auch belegt oder ist das so richtig was die frau mir von der kk gesagt hatt
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  Gynarzt hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Tag,

 

prnizipiell ist es so, daß die Krankkassen eine medizinisch notwendige Leistung, egal welche, bezahlen müssen, wenn sie erforderlich ist. Ich rate Ihnen, sich damit nicht zufrieden zu geben, sondern Einspruch bei der Krankenkasse einzulegen. Dies ist immer möglich, notfalls können Sie auch den Sozialgerichtsweg einschlagen.

Viel Erfolg!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja herr anwalt das wusste ich aber bei mir gehts es darum das ich früher meine kieferortopädische behanlung abgebrochen habe und die sagen das die diese nur einmal zahlen
Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „JACUSTOMER-xi1qkuly-an.


Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-xi1qkuly- unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht