So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Hallo ich bin alleinerziehende Mutter von 2 Kinder; 5 und 8

Kundenfrage

Hallo ich bin alleinerziehende Mutter von 2 Kinder; 5 und 8 J, meine Kinder sind D Staatsangehörige, ich habe nur eine Unbefristete Aufenthaltsgenähmigung für D von meinem Mann (D Staatsangehöriger) bin ich schon seit einem Jahr geschieden und habe die letzten 3 Jahre im Aussland gelebt da mein Ex Ehemann dort beschäftigt war. Er hatte mir und den Kinder Unterhalt bezahlt. Nun ist er Arbeitsloss und kann kein Unterhalt mehr bezahlen. Ich möchte gerne wieder nach D mit den Kinder zurückkehren in das Haus meines ex Ehemannes, das ist möglich. Was muss ich nun tun damit ich und meinen Kinder den Unterhalt sichern kann? Sozialhilfe? Kindergeld? usw.

Da ich mich mit den D Sozialgesetze nicht auskenne, wird eine Rechtsberatung bei einem Fachanwalt für Sozialrecht vom Sozialamt übernommen?

Mit Freundlichen Grüssen Anna
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Aufgrund der deutschen Staatsangehörigkeit Ihrer Kinder erhalten Sie wieder eine Aufenthaltserlaubnis in Deutschland.

Wenn Sie in das Haus des Ex-Mannes einziehen, können Sie für sich und die Kinder Arbeitslosengeld II beantragen. Sozialhilfe wäre nur dann zu beantragen, wenn Sie nicht erwerbstätig sein könnten.

Wenn der Kindesvater keinen Unterhalt bezahlen kann, bekommen Sie vom Jugendamt auf Antrag in Deutschland dann Unterhaltsvorschuss. Damit erhalten Sie für Ihre Kinder einmal 133 € und einmal 180 € Unterhalt.

Hierneben haben Sie dann auch Anspruch auf das staatliche Kindergeld, welches für jedes Kind 184 € beträgt.

Ihren eigenen Unterhaltsbedarf übernimmt dann das Jobcenter. Sie haben hier einen monatlichen Bedarf von 382 €.

Hierneben können Sie aber auch noch Wohnkosten, sollten Sie kostenlos wohnen, die Nebenkosten vom Jobcenter erhalten.

Wenn Sie in Deutschland sind, sind Ihre ersten Wege daher folgende.

Sie gehen zur Kindergeldkasse beim Arbeitsamt und beantragen das Kindergeld für Ihre Kinder.
Gleichzeitig stellen Sie sofort einen Antrag auf ALG II beim Jobcenter.
Hierneben suchen Sie das Jugendamt auf und beantragen dort dann Unterhaltsvorschuss.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen. Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung. Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Haben Sie noch Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Gern helfe ich weiter.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben sollten, darf ich noch an eine abschließende positive Bewertung erinnern.

Vielen Dank.