So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, vorab ich bin 28 Jahre habe eine 6 Jahre alte

Kundenfrage

Guten Tag,

vorab ich bin 28 Jahre habe eine 6 Jahre alte Tochter und leider keine abgeschlossene Berufsausbildung.
Ich hätte die möglichkeit an der IB GIS Rostock eine Ausbildung zur Kinderpflegerin zu absolvieren nach bestandener Prüfung könnte man den Erzieher mit 1 Jahr Ausbildung noch anschließend bekommen. Der Kostenpunkt liegt bei 195€ im 1+2 Schuljahr im 3 Schuljahr 75€.

Ich suchte mir meine Arbeit immer alleine und war auch noch nie Arbeitslos bis bekam aber dennoch Aufstockend ALG 2. Seitdem 15.08.2012 bin ich nun arbeitssuchend gemeldet und dachte das die Ausbildung eine gute Alternative zur Zeitarbeit ect sei. Doch die Gespräche mit Arbeitsvermittler sind bislang gescheitert.

Wie stehen meine möglichkeiten um die Ausbildung überhaupt finanziert zu bekommen?
Das Arbeitsamt würde mich lieber wieder in die Produktion,Call Center ect vermitteln, dies möchte ich allerdings nicht da ich ein Schulpflichtiges Kind habe und keine Schicht mehr arbeiten kann bzw der Hort auch nur bis 17 Uhr geöffnet ist.

Mit freundlichen Gruß
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie sollten zunächst abklären, ob die Ausbildung über Bafög gefördert werden kann. Falls nicht haben Sie gem. § 7 Abs. 5 SGB II Anspruch auf Bewilligung von Leistungen.

Zudem gibt es häufig Förderprogramme. Die Einzelheiten kann man beim zuständigen Arbeitsamt erfragen. Zudem gibt es Bildungskredite, mit denen man eine Finanzierung vornehmen kann, die aber irgendwann zurückzuzahlen sind.

Möglich wäre auch der Weg, dass Sie ggf. eine geringfügige Tätigkeit aufnehmen und dann aufstockend SGB II erhalten. Dies kann nicht mehr verweigert werden.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Nachfragen können Sie beliebig oft stellen. Bei Nachfragen bitte nicht den Button "Rückfragen" wählen, sondern einfach die Fragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

das mit dem Mini Job habe ich mich bereits erkundigt würde aber auf meine laufenden Leistungen angerechnet werden.


Somit hätte ich daraus nichts gewonnen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Antwort kam zu spät.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Kollegin ist offenbar gerade nicht anwesend.

Wollen Sie warten, bis sie wieder da ist?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht