So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 17009
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich war heute auf der ARGE. Ich bin 24 Jahre im 4. Monat schwanger

Kundenfrage

Ich war heute auf der ARGE. Ich bin 24 Jahre im 4. Monat schwanger und plane aus meinem Elternhaus auszuziehen. Jetz habe ich eine Zustimmung zum Umzug. Jedoch habe ich heute bei der Antragabgabe erfahren dass ich keinen Anspruch habe?

Meine Fragen was wird da jetzt mit der Wohnung? Zustimmung zum Umzug heisst doch Kostenübernahme der Miete aber was heisst ich hab keinen Anspruch?

MfG
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Hat man denn seitens der ARGE nicht näher erläutert, was es bedeutet, dass Sie keinen Anspruch haben?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Es ist momentan so dass ich 440,70 ALG I bekomme und zuhause wohne. Das heísst die berechnen die momentane Situation. Und diese ist ich wohne zuhause und habe keine Ausgaben. So waren die Worte.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Es wurde aber ein Umzug genehmigt.

Dann muss der Bedarf neu berechnet werden.

Ich verstehe auch nicht, was die ARGE damit für ein Problem hat.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Das Problem ist glaub ich folgendes. Der Umzug wurde zwar laut §22... genehmigt ist aber in einen anderen Landkreis.


 


Da müssen die Zuständigen in dem Landkreis wieder neu berechnen. Aber ich kann mich ja jetz nicht einfach ummelden und dann stehe ich ohne Wohnung da weil die dann doch sagen nein!


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Der neue Landkreis sagt nein?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Das weiß ich ja noch nicht. Aber ich bin ja jetzt noch hier gemeldet. Ich wollte jetzt wissen wie ich mich verhalten soll? Rein rechtlich ohne dass ich da stehe vorm nichts.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Da dem Umzug zugestimmt wurde, ist dies auch verbindlich.

Sie melden sich jetzt bei der neuen Gemeinde und beantragen dort die normalen Leistungen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ok. Das heisst ich bekomme die Stützung der Wohnung egal wie? Muss dann halt nochmal mit Wohnsituation dort den Antrag ausfüllen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja, genau.

Die Zustimmung kann nicht einfach so wieder rückgängig gemacht werden.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Also ist mein nächster Schritt jetzt welcher? Mich erst auf der Anderen ARGE melden oder mich ummelden auf den zukünftigen Wohnsitz?


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sie melden sich bei der ARGE am neuen Wohnort und beantragen dort die Leistungen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht