So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 322
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, wir, Eltern eines körperbehinderten Sohnes haben

Kundenfrage

Guten Tag,
wir, Eltern eines körperbehinderten Sohnes haben Ärger mit dem Kreis-Sozialamt. Wir haben am 02.05.2012 einen Antrag auf eine Integrationshilfe beantragt, da unser Sohn körperlich behindert ist und nun am morgigen Tag eingeschult wird. Leider dauerte das Antragsverfahren sehr lang. Nun haben wir vorletzte Woche einen Bewilligungsbescheid der Kreisbehörde zugestellt bekommen, über den wir uns sehr gefreut haben. Allerdings wurde lediglich eine Kraft im freiwilligen sozialen Jahr genehmigt (vermutlich um die Kosten gering zu halten). Daraufhin habe ich mich mit der zuständigen Kreisbehörde in Verbindung gesetzt und erläutert, warum es wichtig ist, dass mein Sohn von einer "Fachkraft" betreut wird. Nach kurzer Akteneinsicht wurde uns telefonisch ein Änderungsbescheid hinsichtlich der Fachkraft zugesichert. Inzwischen haben wir mit dem beauftragten Träger (AWO) Kontakt aufgenommen und alle Details persönlich besprochen. Eine geeignete Fachkraft wurde gefunden und die Situation schien geklärt. Am heutigen Morgen kontaktierte ich die zuständige Mitarbeiterin des Kreissozialamtes, um nach dem Änderungsbescheid zu hören, welcher per Fax an die AWO gesendet werden sollte. Die Mitarbeiterin war nun kurz angebunden und gab mir lediglich die Information, dass die Zuständigkeiten gewechselt haben und nun eine andere Kollegin für uns zuständig sei und ich mich mit ihr auseinander setzen soll. (????? Änderung der Zuständigkeit einen Tag vor der Einschulung!) Also setzte ich mich nun mit dieser Frau in Verbindung. Sie teilte mir mit, Sie würde sich der Sache annehmen, wenn Sie dafür Zeit hätte, da sie mit dem Fall noch nicht betraut ist. Soweit so gut. Gegen 13 Uhr erreichte mich nun der Anruf von dem beauftragten Träger AWO, dass die Kreisbehörde sich gemeldet hätte und die Bewilligung zurückgezogen wird, da sie sich für einen "günstigeren" Träger entscheiden möchten (????). Meine Frage nun: Kann die Kreisbehörde nach einem langen Antragsverfahren und allen von uns erledigten Formalitäten (Vorstellung bei der AWO, Bewerber-Gespräch der Fachkraft bei der AWO etc.) einfach so die Bewilligung zurückziehen? Ich fühle mich von der Behörde "veräppelt"!!! Was für Möglichkeiten haben wir nun als Eltern? Wie soll unser Sohn nun in der Schule zurecht kommen? Ich verstehe auch den spontanen Zuständigkeitenwechsel nicht. Ich hoffe, Sie können uns weiterhelfen, da uns nun die "Puste" ausgeht und die Einschulung bereits morgen ist.
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Yvonne Rozanski
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Mit welcher Begründung wurde die Bewilligung zurückgezogen?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Mit der Begründung, dass der Träger (AWO) zu teuer ist. Ich verstehe das Ganze allerdings nicht, da die Kreisbehörde mich vorher gefragt hat, welchen Träger von uns "gewünscht" ist. Wir haben dann die AWO angegeben

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Da die Bewilligung aber schon da ist, kann dies nicht einfach so aufgehoben werden.

Hier handelt die Behörde absolut fehlerhaft.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Ja, das sehe ich genauso wie Sie. Aber was kann ich denn nun unternehmen? Fakt ist: 1. der Träger wurde wieder "herausgenommen"


2. Mein Sohn muss nun zur Schule ohne Unterstützung (ich selbst bin berufstätig und kann ihn nicht begleiten)


 


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Morgen ist Einschulung und Montag geht es dann richtig los?

Sie sollten einen Eilantrag zum Sozialgericht stellten, damit man bis Montag die alte Bewilligung aufrecht erhält oder zumindest eine neue erlässt, damit Ihrem Sohn ab Montag geholfen ist.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    322
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    322
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    339
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    241
    20 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    218
    Mit sozialrechtlichen Fällen habe ich mich beschäftigt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/rafork/2012-2-16_121835_RF2500x500.64x64.jpg Avatar von ra-fork

    ra-fork

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    111
    Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/rakrueger/2010-05-21_184337_ra_48_48_64.jpg Avatar von Rechtsanwalt Krüger

    Rechtsanwalt Krüger

    Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt Bereich Sozialversicherung

    Zufriedene Kunden:

    106
    Lanjährige praktische Tätigkeit als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Sozialrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    41
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht