So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RABildt.
RABildt
RABildt, Sonstiges
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 74
Erfahrung:  Diplom-Jurist
69131740
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
RABildt ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Antwort zu einem

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bitte um Antwort zu einem Problem, das meinem Freund das Leben schwer macht .
Die Agentur für Arbeit sagt, er habe die Anspruchsvorausetzungen für ALG 1 nicht erfüllt.

Sein Werdegang seit 2010:
15. November 2010 bis 14.März 2011: ununterbrochen angestellt bei einer deutschen Zeitarbeitsfirma (Diese ist der Auffordeung nicht nachgekommen, die Arbeitsbescheinigung zur Vorlage beim Arbeitsamt auszufüllen. Als Nachweis haben wir jedoch den "Ausdruck der elektronischen Übermittlung".
Ab 15.März 2011 Anstellung in EU-Staat Luxemburg, befristet bis 15.10.2012.
Jedoch ist er vor Vertragsende schwer erkrankt, so dass er bis inklusive 29. Februar 2012 Krankengeld aus Luxemburg bezog.

Bei der Agentur für Arbeit Berlin Mitte sagte die Sachbearbeiterin, die Anspruchsvoraussetzungen seinen nicht erfüllt.

Müssen wir uns damit zufrieden geben?

Vielen Dank XXXXX XXXXX für eine Antwort
oder Empfehung, wie wir vorgehen können.

Freundliche Grüße
Ulrike Ganser
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  RABildt hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich beantworte Ihnen gerne Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie, dass die nachstehenden Ausführungen nur eine erste rechtliche Einschätzung auf der Grundlage Ihrer Angaben darstellen können.


einen Anspruch auf Arbeitslosengeld I kann auch bestehen, wenn eine Beschäftigung in der EU ausgeübt wurde. Dazu muss jedoch zwischen der Auslandsbeschäftigung und dem Eintritt der Arbeitslosigkeit und Antragstellung des Arbeitslosengelds eine zwischenzeitliche Beschäftigung in Deutschland ausgeübt werden. Eine Ausnahme davon ist nur gegeben, wenn der Antragsteller Grenzgänger war. Das ist der Fall, wenn der Antragsteller seinen Wohnsitz oder ständigen Aufenthalt in Deutschland hat und seine Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat der EU ausübt. Bei der Anwartschaftszeit werden dann auch die Zeiten mitgerechnet, in dem Krankengeld gezahlt wird. Liegen diese Voraussetzungen vor, hat Ihr Freund einen Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Unabhängig davon hat Ihr Freund einen Anspruch gemäß § 33 Abs. 2 SGB X, dass sein Antrag auf Arbeitslosengeld schriftlich beschieden wird. Dieser Bescheid muss dann auch nach § 35 SGB X begründet sein.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit Ihrem Anliegen weiterhelfen und würde mich über eine positive Bewertung freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dominik Bildt
Rechtsanwalt

Experte:  RABildt hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,


ich hoffe ich konnte Ihre Frage zum ALG I beantworten. Ich würde mich über eine positive Bewertung oder Akzeptierung Ihrer Antwort freuen.


Mit freundlichen Grüßen


Dominik Bildt

Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht