So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.

troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 16814
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Lieber Rechtsexperte, ich arbeite seit 2004 freiberufliche

Kundenfrage

Lieber Rechtsexperte,

ich arbeite seit 2004 freiberufliche als Diplom-Psychologin (Uni-Diplom). In dieser Zeit war ich für verschiedene Träger tätig. Bis auf 7 Monat im Jahr 2009 mit selbständiger Tätigkeit plus Halbtagsangestelltenverhältnis als Psychologin, immer ausschließlich auf Honorarbasis. Seit April 2012 verdiene ich das meiste Geld bei einem Auftraggeber als psychologische Sachverständige. Nebenbei habe ich an der Universität noch Patienten im Rahmen meiner Fortbildung zur approbierten Verhaltenstherapeutin. am 19.9 werde ich an der Uni voraussichtlich mit der Approbation zur Psychotherapeutin abschließen. D.h. die Patienten an der Uni würden bis auf eine Patientin wegfallen. Ich habe aber, allerdings nicht sofort, vor, auf Dauer neben der Tätigkeit als Sachverständige wieder in einer Praxis mit zu arbeiten und einen oder zwei Tage in der Woche Patienten zu sehen.
Die Deutsche Rentenversicherung hat nun, nachdem ich Fragen zur Arbeit als Schverständige schriftlich beantwortet habe, einen Bescheid geschickt. Die Rentenversicherung ergeben, dass die Threibt: die Prüfung des versicherungsrechtlichen Status hat ergen, dass die Tätigkeit als psychologische Gutachterin bei der xxxx AG seit 01.04.12 im Rahmen eines abhängigen Beschäftigungsverhältnisses ausgeführt wird.

Ich bin privat rentenversichert, habe eine eigene Berufshaftplicht. Zahle Einkommens und Umsatzsteuer.

Was kann ich tun?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer. Zu Ihrer Anfrage möchte ich gerne wie folgt Stellung nehmen.

Wahrscheinlich ist es leider tatsächlich so, dass die Statusfestellung der Deutschen Rentenversicherung in Ihrem Fall korrekt ist. Es ergibt sich nach § 2 Abs. 9 SGB VI auch für Freiberuflicher eine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung, wenn Sie überwiegend nur für einen Auftraggeber tätig sind. Hier wird die Grenze auch über das Einkommen gezogen. Wenn Sie das überwiegende Einkommen von diesem einem Auftraggeber erhalten, besteht dann Rentenversicherungspflicht. Sie gelten zwar weiterhin als Selbständige, müssen aber als arbeitnehmerähnlicher Selbständiger Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung bezahlen.

Dies lässt sich nur dadurch vermeiden, wenn Sie eine Vielzahl von Auftraggeber haben und nicht bei einem Auftraggeber das überwiegende Einkommen erzielen.

Oder aber Sie stellen einen Mitarbeiter ein. Hier reicht ein sozialversicherungspflichtiger Angestellter. Sozialversicherungspflichtig ist bereits ein Arbeitnehmer, wenn er ein Einkommen in der Gleitzone erzielt, d.h. ab 401,00 € brutto. Dies stellt auch den Beitrag in die gesetzliche Rentenversicherung dar.

Wenn Ihre Einkommensverhältnisse es zulassen, würde ich Ihnen daher empfehlen, eine Schreibkraft einzustellen, die Ihre Gutachten fertigt oder aber Ihre Buchhaltung macht. Damit würden Sie aus der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung wieder herausfallen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen. Sie können gerne Rückfragen stellen. Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


herzlichen Dank zunächst. Smile


 


Welcher Zeitraum ist denn für die Einschätzung der Versicherungspflicht relevant?


 


Also das überwiegende Einkommen. Wird das über ein Kalenderjahr oder ein Quartal oder einen Monat eingeschätzt?


 


Gilt die Versicherungspflicht ab dem Moment, wo ich im Monat, Vierteljahr etc. das meiste Geld bei einem Auftraggeber überwiesen bekommen habe oder ab Beschäftigungsbeginn beim Hauptauftraggeber?


 


Komme ich aus der Versicherungspflicht wenn fesrgestellt wieder raus, wenn ich eine 400 Euro Kraft einstelle oder mehr Geld mit Patienten verdiene?


 

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragesteller,

feste Vorgaben gibt es nicht, die Versicherungspflicht beginnt in dem Moment, wo Sie überwiegend nur für einen Auftraggeber tätig sind, bzw. Ihr Einkommen zu 6/7 bei einem Auftraggeber erzielen. DXXXXX XXXXXegt eine arbeitnehmerähnliche Selbständigkeit vor.

Hier wird dann schon auf einen längeren Zeitraum abgestellt, wenn Sie aber bei einem Auftraggeber ab einen gewissen Zeitpunkt stundenmäßig so tätig sind, dass eine weitere Tätigkeit mit einem Einkommen von mehr als 1/7 nicht mehr möglich ist, ist dieser Zeitpunkt dann der Beginn der Versicherungspflicht.

Selbstverständlich kann sich dieser Status wieder ändern, wenn Sie für mehrere Auftraggeber, es sollten aber deutlich mehr als 3 Auftraggeber regelmäßig arbeiten oder eine Praxis eröffnen, in der Sie therapeutische Behandlungen anbieten.

In dem Monat, in dem Sie eine sozialversicherungspflichten Angestellten haben (aber der muss mindestens 401 € verdienen) entfällt die Versicherungspflicht wieder für Sie.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank für die präzise Antwort. Ich habe bei dem Hauptarbeitgeber ab April etwa 3000 Euro butto im Monat, bei der Uni mit meinen Patienten (im Rahmen der Therapieausbildung) etwa 800 Euro Monat verdient. das ist deutlich mehr als ein siebtel.


Kann ich so argumentieren, obwohl ich die Patienten im Rahmen der Therapieausbildung behandelt habe?

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

in welchem Rahmen Sie die Patienten behandelt haben, spielt nur eine untergeordnete Rolle. Wichtig ist, dass Ihr Einkommen bei mehreren Auftraggebern erzielt wird und diese 6/7 Grenze überschritten wird.

Zudem würde ich Ihnen empfehlen, da die Voraussetzungen ja bei Ihnen vorliegen, ggf. in der eigenen Wohnung ein Arbeitszimmer einzurichten für die Behandlung von Patienten im Rahmen einer Therapie. Dies deutet bei der Statusfestellung auf eine eigenständige Selbständigkeit hin. Hier zählen sogar solche Kleinigkeiten, wie Visitenkarten, die auf Ihre weitere berufliche Tätigkeit abzielen und ein eigener Briefkopf.

Damit wird deutlich, dass Sie eigenständig sind und nicht von diesem einen Auftraggeber abhängig.

Wenn Sie keinen Mitarbeiter einstellen wollen, dann müssten Sie Ihre therapeutische Tätigkeit etwas ausweiten.

Gegen die Statusfestellung der Versicherungspflicht müssen Sie dann Rechtsmittel einlegen. Es ist empfehlenswert sich von einem Fachanwalt für Sozialrecht bereits im Widerspruchsverfahren vertreten zu lassen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 16814
Erfahrung: seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
troesemeier und 2 weitere Experten für Sozialrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank!! ich werde so argumentieren und nach meinem wohlverdienten Urlaub nach der Approbationsprüfung einen Behandlungsraum anmieten. Auf jeden Fall schreibe ich einen Widerspruch und hoffe damit durchzukommen, herzlichen Gruss C. Benz

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg. Es kommt entscheidend auf die Argumentation an. Für die Approbation wünsche ich viel Erfolg und einen schönen Urlaub.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke und herzliche Grüße

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
sehr gerne :)

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    322
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    322
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    339
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    241
    20 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    218
    Mit sozialrechtlichen Fällen habe ich mich beschäftigt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/rafork/2012-2-16_121835_RF2500x500.64x64.jpg Avatar von ra-fork

    ra-fork

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    111
    Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/rakrueger/2010-05-21_184337_ra_48_48_64.jpg Avatar von Rechtsanwalt Krüger

    Rechtsanwalt Krüger

    Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt Bereich Sozialversicherung

    Zufriedene Kunden:

    104
    Lanjährige praktische Tätigkeit als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Sozialrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    41
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht