So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Wegen schulwechsel bin ich in eine andere stadt gezogen,da

Kundenfrage

Wegen schulwechsel bin ich in eine andere stadt gezogen,da kaltmiete 25 euro zu hoch war,bekam ich keinerlei umzugshilfe von der arge.deswegen bin ich nun für diesen monat finanziell total am ende.wer kann mir da weiter helfen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Übrnimmt die ARGE die neuen Wohnkosten nicht oder wurde lediglich der Umzug nicht bezahlt?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

weder noch,doch nun hat mein vermieter den mietvertrag ab dem nächsten monat der arge-bedstimmungen angepasst,so,dass dann wenigstens die wohnung bezahlt wird

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wurde die Kostenübernahme schriftlich abgelehnt?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ja,wurde sie,wegen der zu hohen kaltmiete

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Haben Sie dagegen schon Widerspruch eingelegt?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

mündlich,gleich während der ablehnung.doch ab september habe ich ja den passenden mietvertrag,so,dass die arge zahlen muß,u.a.die kaution.hat mir vor einigen tagen mein fallmanager gesagt.aber meine frage ist,ob die arge mir vielleicht bargeld für diesen restlichen monat geben kann,um einzukaufen.habe dort am montag mit neuem vertrag termin

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja, im Grunde muss man Ihnen einen Vorschuss in bar geben, damit Sie über die Runden kommen.

Bei uns funktioniert das immer am besten, wenn man mit Anwalt bei der ARGE erscheint.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Also,sie meinen,ich würde einen vorschuss auf mein geld für den nächsten monat bekommen?weil dann ja alles mit dem vertrag stimmt?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Für den Monat, für welchen jetzt die Leistungen fehlen, muss es einen Vorschuss geben.


Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

habe ja für diesen monat leistungen erhalten,aber die mußte ich komplett für den umzug ausgeben,da er doch abgelehnt wurde.man sagte mir,umzug sei zwar erforderlich wegen schulwechsel,aber wegen der miete werden keine umzugskosten übernommen.konnte aber auf die schnelle keine günstigere wohnung finden,so,dass mein vermieter halt den neuen vertrag ab september gemacht hat.die arge denkt demnach auch,dass ich noch nicht umgezogen bin

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dann muss man Ihnen diese Kosten nacherstatten.

Auf jeden fall steht Ihnen erstmal ein Vorschuss zu.

Die ARGE kann dies dann verrechnen mit den offenen Kosten, welche Sie sich per Widerspruch und notfalls Klage wieder holen.

raschwerin und weitere Experten für Sozialrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

also muss ich dann am termin am montag schriftlichen widerspruch einlegen,um an den vorschuss zu kommen?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja, ein schriftlicher Widerspruch muss sein.

Und den Vorschuss können Sie sich auch mündlich einfordern.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

dann werde ich es so am montag machen.


ich bedanke mich für ihre hilfe und sobald ich wieder geld auf meinem konto habe,werde ich ihnen etwas überweisen.tut mir leid,dass es mir nun nicht möglich ist,aber daher ja meine frage

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Kein Problem. Alles Gute.


Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht