So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Sonstiges
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 2908
Erfahrung:  Fachanwalt für SozialR
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Hallo mein Name ist Monika Leister bin 49 jahre alt und bin

Kundenfrage

Hallo mein Name ist Monika Leister bin 49 jahre alt und bin Verheiratet,und habe einen Sohn von 23 Jahre der seid seiner Geburt an einer frühkindliche Hirnschädigun leidet,.Meine Frage ist da ich noch bis anfangs Oktober Arbeitslosen geld 1 habe und mein Mann 1400€ Neto hatt und in der Priwat Insowens ist,mein Sohn Arbeitet in der Behinderte Werkstätte Landstuhl auf den freien Arabeitsmarkt und hatt ein Lohn von 800€ von den er seine Schulden wo er hatt auch davon abbezahlen tut,und noch bei uns in der Wohnung lebt .Meine Frage ist was kann ich nach den mein Arbeitslosengeld 1 abgelaufen ist Beantragen habe sehr grosse Angst da ich nicht weis wie es weiter gehen soll, danke XXXXX XXXXX Hilfe.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

sollte das Geld zum Leben nicht mehr reichen, müssen Sie einen Antrag auf ALG II im örtlichen Jobcenter stellen. Dies ist auch ergänzend zum Arbeitseinkommen und ALG I möglich.

Zunächst müssten aber die Pfändungsfreibeträge Ihres Ehemnnes ausgenutzt werden. Dazu muss er ein P-Konto bei der Bank eingerichtet haben und entsprechende Nachweise seiner Unterhaltspflicht beigebracht haben.

 

Einen Rechner zu den Pfändungsfreigrenzen finden Sie hier (ganz unten):

 

http://dejure.org/gesetze/ZPO/850c.html

 

Lassen Sie sich nicht von den alten Zahlen im Gesetz verwirren.

 

Beim ALG II wird sich neben dem Einkommen auch die Frage stellen, ob die Wohnung angemessen groß ist. Hier werden ansonsten ev. nicht alle Kosten bezahlt.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung.
Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nämlich verboten.


Mit freundlichen Grüßen

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht