So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A. Stämmler.
A. Stämmler
A. Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  2. Staatsexamen Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
A. Stämmler ist jetzt online.

meiner freundin wurde das alg2 geld gestrichen.warum genau

Kundenfrage

meiner freundin wurde das alg2 geld gestrichen.warum genau weiß sie nicht.sie hat vor einem monat,beim arbeitsamt angegeben das sie nen 400 euro job hat.das wurde alles von dem arbeitgeber fertig gemacht und an das arbeitsamt gesant.sie hat auch schon alles beim arbeitsamt abgegeben außer ne lohnabrechnung.sie wohnt in dessau,sachsen-anhalt und arbeitet in weil am rhein,baden würtemberg.warum haben die das recht ihr das gelt zu streichen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Ihre Frage darf ich wie folgt beantworten:

Ohne Kenntnis des Bescheids und der AKte wird eine abschließende Beurteilung nicht möglich sein.

Ich gehe jedoch stark davon aus, dass man Ihrer Freundin die unerlaubte Abwesenheit vorwirft (§ / Abs. 4 SGB II) bzw. das Jobcenter Dessau sich nicht mehr für zuständig hält (§ 36 SGB II)

Wenn sich Ihre Freundin aufgrund des 400 € Jobs nunmehr für gewöhnlich in Weil am Rhein auffhält, sollte Sie dort umgehend einen Antrag auf ALG II stellen. Hatte Ihre Freundin bereits vor ANtritt des Nebenjobs dem JC den Sachverhalt mitgeteilt, so muss dieses das JC in Weil a. R. informieren.

Hinsichtlich der Zuständigkeit ergibt sich folgendes Problem. Wenn der gewöhnliche Aufenthalt Ihrer Freundin in Dessau bleibt, wird sich das JC darauf berufen, dass Sie unerlaubt ortsabwesend ist sobald sie sich in Weil a.R. aufhält. Ist allerdings der gewöhnliche Aufenthalt in Weil.a.R., ist das JC Dessau nicht mehr zuständig.

Darüber wird das Geld aus einem 400 € Job auf das ALG II angerechnet. Hierbei hat ihre Freundin einen Grundfreibetrag von 100 €. Alles was darüber liegt, darf nur mit 20 einbehalten werden. Von den 400 €, werden als 160 € nicht angerechnet und ein Betrag von 240 € angerechnet.





Sollten Sie Nachfragen haben, weitere Erläuterungen wünschen oder sonstige Hilfe benötigen, stehe ich sehr gerne zur Verfügung.

Sofern Sie keine Nachfragen mehr haben und mit meiner Antwort zufrieden sind, würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen