So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A. Stämmler.
A. Stämmler
A. Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  2. Staatsexamen Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
A. Stämmler ist jetzt online.

ENICH BIN EINE ALLEINZIEHENDE MUTTER VON FÜNF KINDER.ZWEI

Kundenfrage

ENICH BIN EINE ALLEINZIEHENDE MUTTER VON FÜNF KINDER.ZWEI FRAGE HABE ICH ALS ERSTES HAT MIR DER JOBCENTER MEIN ERZIEHUNGS GELD IN HÖHE VON 3300 EINGEZOGEN.WEIL DIE MIR GELD ZUM LEBEN GEGEBEN HABEN DÜRFEN SIE DAS?UND ZWEITENS ZIEHEN DIE MIR GELD AB ICH WEISS BIS HEUTE NICHT WARUM UND ZUM LEBEN HABE ICH ERST 100 EU BEKOMMEN UND JETZT BEKOMME ICH 350.MIT FÜNF KINDER.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Ihre Frage wird sich aus der Ferne nicht beantworten lassen. Sie sollten daher einen örtlichen Anwalt einschalten. Als Empfänger von ALG II Leistungen können die Anwaltskosten bis auf einen Selbstbehalt von 10 Euro meist über Beratungshilfe abgedeckt werden. Einen Beratungsschein erhalten Sie auf Antrag bei Ihrem örtlichen Amtsgericht. Mit diesem Schein wenden Sie sich an den Anwalt.

Um hier keine Frist verstreichen zu lassen sollten Sie schriftlich Widerspruch gegen die Bescheide einlegen.

Ein Anwalt kann dann genau prüfen, ob das Jobcenter rechtmäßig oder unrechtmäßig gehandelt hat.

Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen. Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht