So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an ra-fork.

ra-fork
ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 1650
Erfahrung:  Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
63622881
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
ra-fork ist jetzt online.

Mein Sohn ist Harz 4 Empfänger. Seit Januar bewohnt er bei

Kundenfrage

Mein Sohn ist Harz 4 Empfänger. Seit Januar bewohnt er bei mir ein Zimmer und benutzt
Küche, Bad/Wc, Waschküche einschl. aller Geräte mit. Wie kann ich jetzt wieviel Miete
verlangen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wie alt ist Ihr Sohn ?

Ist er im Januar zu Ihnen gezogen ?

Wo hat er zuvor gewohnt ? Bezog er im Zeitpunkt des Umzuges schon Alg II ?
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ihre Frage hat sich mittlerweile wohl von allein geklärt ?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hier ein ausführlicher Bericht: Mein Sohn (Pflegekind) ist 41 Jahe alt.Er hat im Okt.2011 seine Wohnung und Arbeitsstelle aufgegeben und ist zu seiner Bekannten nach Böblingen gezogen. Da die Beziehung nicht gaklappt hat, ist Dieter ohne alles am 01.01.2012 wieder nach Köln gekommen. Ich habe ihm ein möbioliertes Zimmer zur
Verfügung gestellt. Seitdem sucht er eine Wohnung und eine Arbeitsstelle. Ab Januar 2012 bezieht er Harz 4.
Die Wohnungsverhältnisse: 1 Zimmer, Mitbenutzung meines Computerzimmers,
eigtentlich freier Aufenthalt im ganzen Haus, Mitbenutzung Bad/Toilette, Küche,
Waschküche incl. aller Geräte. Meine Energiekosten sind dadurch emens in die Höhe geschossen.
Mit freundlichem Gruß
M.Wüllner
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, 

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, welche ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung wie folgt beantworte: 




Sie müssen Ihr Pflegekind nicht mietfrei bei sich wohnen lassen. Hier wäre es am besten gewesen, schon im Januar 2012 bei Antragsstellung die Kosten für die Unterkunft mit in Ansatz zu bringen.

Eine nachträgliche Erstattung wird es wohl eher nicht geben, aber Sie können für die Zukunft einen Untermietvertrag mit Ihrem Pflegesohn aufsetzen. Die dort aufgeführten Kosten für die Unterkunft macht Ihr Pflegesohn sodann gegenüber dem Jobcenter in einer Veränderungsmitteilung geltend.


Zur Höhe der Kosten können Sie zunächst unter Berufung auf BSG · Urteil vom 27. Februar 2008 · Az. B 14/11b AS 55/06 R die Hälfte der Kosten ansetzen, wenn Sie zu zweit dort wohnen ( sog. Kopfprinzip ).






Sofern Sie keine weiteren Nachfragen haben, möchte ich Sie höflich darum bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.




Raphael Fork

-Rechtsanwalt-







Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ihre Ausführungen waren mir schon klar. Nur weiß ich nicht, welche Kosten ich

für die Mitbenutzung der in meiner Frage erwähnten Mitbenutzungen und wo ich diese im Mietvertrag aufführen kann.

Gibt es vielleicht entsprechende Vordrucke?

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich vermute richtig, dass Sie ein Eigenheim bewohnen und keine Miete zahlen ?


Eine genaue Kostensumme kann ich Ihnen natürlich nicht nennen, da es von verschiedenen Faktoren abhängt ( Lage, m² des allein genutzten Zimmers, Ausstattung usw.). Einen guten Näherungswert erhalten Sie, wenn Sie schauen, was vergleichbare möblierte Zimmer in Ihrer Umgebung kosten würden. Dazu addieren Sie dann noch anteilig Ihre Nebenkosten. Da können Sie eigentlich kaum etwas bei falsch machen. Natürlich können Sie nicht mehr ansetzen als eine abgeschlossene Wohnung kosten würde, aber das sollte sich von selbst verstehen.


Einen Untermietvertrag finden Sie z.B. unter folgendem Link:
http://www.static-immobilienscout24.de/MungoBlobs/20100312140653/20100312140653_untermiete.pdf




ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 1650
Erfahrung: Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
ra-fork und 2 weitere Experten für Sozialrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 4 Jahren.
Bitte vergessen Sie nicht entsprechend den AGB meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.


Erst durch diese Akzeptierung wird nämlich die Vergütung an den Experten ausgezahlt.

Nach erfolgter Akzeptierung können Sie selbstverständlich auch weiterhin Verständnisfragen stellen.
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 4 Jahren.
Es mangelt bisher nicht nur an der Akzeptierung, sondern es fehlen Ihnen auch noch 2 wichtige Informationen für den weiteren Verlauf. Einfach nur die Mieter vom Jobcenter anzufordern, kann in Ihrer Konstellation zu großen Problemen führen, wenn Sie diese beiden Dinge nicht beachten.


Damit Sie mir aber nicht nachher damit kommen, das hätte Sie alles schon gewusst, werde ich dieses erst nach erfolgter Akzeptierung mitteilen, denn keiner arbeitet gerne umsonst - Sie sicher auch nicht.
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie müssen hier noch 2 wichtige Dinge bedenken:


1.) Das Geld für die Kosten der Unterkunft (KDU) muss auch nachweisbar in Ihr Vermögen übergehen.

So kann zum einen Ihr Pflegesohn Ihnen das Geld für die KDU überweisen. Dies überprüft das Jobcenter auch, da es Einsicht in die Kontoauszüge nehmen kann.


Der bessere Weg ist zumeist, sich das Geld direkt vom Jobcenter auf das eigene Konto überweisen zu lassen. Dazu muss Ihr Pflegesohn beantragen, dass Ihnen als Vermieterin das Geld unmittelbar überwiesen wird. Dazu müssen Sie dann Ihre Kontodaten angeben.





2.) Ganz wichtig - und oft vergessen - ist, dass Sie als Eigentümerin der Wohnung die vereinnahmten KDU Zahlungen auch in Ihrer Steuererklärung unter "Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung" angeben und damit versteuern müssen.

Die Jobcenter teilen derartige Fälle nämlich dem zuständigen Finanzamt mit, welches Ihre Einkommenssteuererklärung unter diesem Gesichtspunkt genau prüfen wird. Unterlassungen in diesem Bereich können dann zu großen Nachteilen für Sie führen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    322
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    322
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    338
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    241
    20 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    218
    Mit sozialrechtlichen Fällen habe ich mich beschäftigt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/rafork/2012-2-16_121835_RF2500x500.64x64.jpg Avatar von ra-fork

    ra-fork

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    111
    Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/rakrueger/2010-05-21_184337_ra_48_48_64.jpg Avatar von Rechtsanwalt Krüger

    Rechtsanwalt Krüger

    Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt Bereich Sozialversicherung

    Zufriedene Kunden:

    104
    Lanjährige praktische Tätigkeit als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Sozialrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    41
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht