So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Wenn jemand mit 50% Schwerbehinderung mit 63 Jahren in Rente

Kundenfrage

Wenn jemand mit 50% Schwerbehinderung mit 63 Jahren in Rente geht (46 Rentenjahre), erhält er weniger Rente als wenn er mit 65 in Rente gehen würde. Ausschlag ist hier, das er 2 Jahre lang keinen Rentenbeitrag zahlt. Gilt dies trotzdem als Vollrente? Danke für die Info
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne unter Berücksichtigung des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes wie folgt beantworte.

Die Rente wegen Schwerbehinderung kann als Vollrente oder Teilrente gezahlt werden.

Wenn Sie neben der Rente wegen Schwerbehinderung kein weiteres Einkommen haben, wird Ihnen die Rente als Vollrente mit Abschlägen für die frühere Inanspruchnahme gezahlt.

Haben Sie neben der Rente Einommen oberhalb der Hinzuverdienstgrenze von 400 €, dann wird die Schwerbehindertenrente als Teilrente gezahlt, weil Einkommen auf die Rente angerechnet wird.