So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 26189
Erfahrung:  jahrelange Tätigkeit als Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herrn,mein Name ist

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herrn, mein Name ist (von Moderation entfernt) bin im Montagebereich(Fernbaustellen Deutschland) tätig und bin seit Dezember 2010 von Frau und meinen Kindern getrennt. Seit September 2011 habe ich eine neue Lebenspartnerin. Jedoch erweist sich die Arbeitssuche für sie schwieriger als ich erwartet habe. Meine Lebenspartnerin stammt aus Estland ist 39 Jahre alt, hat keinen Führerschein und ist bei mir in meinem Haushalt in 94161 Ruderting angemeldet. Da meine Geschwister und meine Mutter verstorben sind, meine Mittel aufgebraucht und sie auch keine anderen Einkünfte hat, bin ich auf ihre Ratschläge angewiesen. Ich würde mich auf baldige Rückantwort freuen. (von Moderation entfernt)
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage

Haben Sie eine konkrete Frage ?

Sehr gerne beantworte ich sie Ihnen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sind ihnen andere Arbeitgeber, in unserem Umkreis, oder andere Möglichkeiten bekannt um unsere derzeitige finazielle Lage aufzubessern?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Welche Informationen benötigen Sie oder wie kann ich ihnen helfen.

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Der bayerische Wald ist natürlich ein besonders strukturschwaches Gebiet.

Ohne Führerschein ist es auch schlecht

Auch sind Sie hier bei Just Answer Recht, und wir sind mehr auf Ihre rechtlichen Probleme spezialisiert

Geht denn im Tourismus nichts ? Oder in der Gastronomie als Bedienung?

Womit ich Ihnen rechtlich höchstens helfen könnte, wäre dass ich den Unterhalt , den Sie zahlen prüfe.




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung

danke


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Frau Schiessl,

 

danke für die schnelle Bearbeitung. Im Tourismusbereich wären eigentlich, ohne Führerschein, nur Ratschläge online möglich. In der Gastronomie hat sie im Moment Schwierigkeiten mit unserer bayrischen Sprache.

 

(von Moderation entfernt)

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


da bleibt nur der Umzug in eine strukturstärkere Gegend wie bei uns hier in Regensburg, oder Passau selbst und zudem Führerschein.




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung

danke

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ein Umzug ist für mich aus finazieller Hinsicht und dem Kontakt zu meinen drei Kindern abzubrechen wäre keine Alternative.

 

(von Moderation entfernt)

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie müssen zudem bedenken,dass Sie wenn die Lebensgefährtin selbst verdient mehr Kindesunterhalt bezahlen.

Das sind die sog. Vorteile des Zusammenlebens.

Wo sind denn die Kinder ?

Zahlen Sie Ehegattenunterhalt ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Meine Kinder sind bei ihrer Mutter und können mich nur an den verschiedenen Wochenenden besuchen. Ich erhalte von ihr kein Taschengeld bei Besuch meiner Kinder. Den Unterhalt für sie brauche ich nicht zu bezahlen da sie in meiner Unwissenheit, ein Verhältnis zu einem jüngeren Mann, bereits Mitte 2009, steht.

 

(von Moderation entfernt)

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


leider haben Sie auch keinen Anspruch darauf, dass man Ihnen etwas beim Besuch der Kinder zuschießt, denn der Umgangsberechtigte muss die Kosten des Umgangs tragen.

Einzige Möglichkeit wäre die, dass Sie Fahrtkosten, die Ihnen anlässlich des Umgangs entstehen von ihrem unterhaltsrechtlich relevanten Einkommen absetzen können

Beim Kindesunterhalt dürften die Auswirkungen aber nicht so gravierend sein, so dass sich das auch nicht wirklich lohnt.




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung

danke


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Frau Schiessl,

 

wo kann man das nachlesen oder wo steht das, wen die Frau, Kindesunterhalt, Kindergeld, Erziehungsgeld und die sogenannte Herdprämie erhält, der Umgangsberechtigte keinen Anspruch auf geldliche Unterstützung ihrer seitz hat. Jedoch hatte ich um anderweitge Ratschläge gebeten. Gibt es vieleicht Unterstützungsprogramme oder Hilfen zur Intentigierung?

 

(von Moderation entfernt)

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, das ergibt sich aus der ständigen Rechtsprechung aller mir bekannten Familiengerichte und auch dass der Umgang als Pflicht ausgestaltet ist.Was die Interationsprogramme anbelangt, so kann ich Ihnen nur empfehlen, sich bei der zuständigen Agentur für Arbeit zu erkundigen, und sich beraten zu lassen, welche Möglichkeiten, für die Freundin bestehen , hier Fuß zu fassen.Im notfall würde ich Ihrer Freundin empfehlen, sich bei einer Gebäudereinigerfirma zu bewerben, bsi sich etwas besseres auftut.Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierungdanke
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Frau Schiessl,

 

ich hatte mir bei 75,00 €uro andere Auskünfte, wie aufsuchen von Argentur für Arbeit, erwartet. Möglicherweise könnte einer ihrer Kollegen uns weiterhelfen.

 

(von Moderation entfernt)

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich muss meiner Kollegin hier hinhaltlich zustimmen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht