So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-fork.
ra-fork
ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 1729
Erfahrung:  Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
63622881
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
ra-fork ist jetzt online.

Hallo haben aktuell 3 kinder und ich bin schwanger also wir

Kundenfrage

Hallo haben aktuell 3 kinder und ich bin schwanger also wir sind in absehbarer zeit 6 personen und möchten von unsere wohnung in ein mittelhaus ziehen das hat 150 qm und 5 zimmer kostet kalt 820 und warm 1190 würde das das jobcenter übernehmen?
ausserdem will uns unser jetziger vermieter aus der wohnung haben wir hätten keine kündigungsfrist und müssten nicht renovieren wohnen aber auch erst seit 8 monaten hier aber als er erfahren hat das ich schwanger bnn möchte er uns lieber gestern schon draussen haben steht auchjeden tag vor tür und fragt ob wir schon was anderes haben
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, 

vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung wie folgt beantworte: 



Da Sie ohnehin vor einem Umzug eine Kostenübernahmeerklärung des Jobcenters benötigen, sollten Sie bei diesem auch die geltenden Kriterien für den in Ihrem Fall geltenden angemessenen Wohnraum abfragen.



Von der Zimmeranzahl sehe ich keine Probleme. 150 m² könnten aber nach den geltenden Kriterien Ihres Jobcenters zu groß sein. Angemessen dürften bei 6 Personen eher 110 bis 120 m² sein. Vom reinen m² Preis ist die Wohnung als günstig einzustufen, was aber auch noch von Ihrem Wohnort abhängt.


Problem wird auch sein, dass das 4. Kind noch nicht geboren ist und innerhalb des ersten Lebensjahres ein Umzug allein aus diesem Grund noch nicht für nötig befunden wird.


Der Vermieter kann Ihnen auch nicht ohne weiteres kündigen. Dass er Sie eventuell aus der Wohnung raus haben möchte, rechtfertigt ebenfalls noch keinen Umzug.






Sofern Sie keine weiteren Nachfragen haben, möchte ich Sie höflich darum bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.




Raphael Fork

-Rechtsanwalt-






Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vergessen Sie bitte nicht, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie habben mir leider nicht helfen können da ich nur sachen erfahren habe die ich bereits wusste danke aber es hat mir nichts geholfen darum werde ich leider nicht akzeptieren ich beitte um entschuldingung
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie habben mir leider nicht helfen können da ich nur sachen erfahren habe die ich bereits wusste danke aber es hat mir nichts geholfen darum werde ich leider nicht akzeptieren ich beitte um entschuldingung
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Entschuldigung angenommen. Ich kann Ihnen natürlich nur die Rechtslage schildern. Wenn Sie diese bereits vor Ihrer Frage kennen, dann Respekt.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht