So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Sonstiges
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 2879
Erfahrung:  Fachanwalt für SozialR
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Ich bewohne mit meinen jetzt 4 kinder eine 4 zimmer wohnung

Kundenfrage

Ich bewohne mit meinen jetzt 4 kinder eine 4 zimmer wohnung 90qm und habe nun einen umzug beantrag da ich in diese wohnung mit 3 kinder und nicht schwanger eingezogen bin,und nun eine gößere wohnung beziehen möchte,kann dir Arge mir diesen antrag ablehnen bzw würde es sich lohnen zu klagen wenn sie dem antrag ablehnen??
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

die Angemessenheit der Wohnung im einzelnen haben die Bundesländer unterschiedlich geregelt. 90 qm und 4 Zimmer dürften für 4 Personen jedoch als angemessen angesehen werden, wobei 5 Wohnräume mit 105 qm schon für eine gemietete Wohnung etwas viel sein dürften. Darüber hinaus spielen noch die Kosten der Wohnung eine Rolle. Zur Feststellung der Angemessenheit der Miete ist nicht auf den jeweiligen örtlichen Durchschnitt aller gezahlten Mieten abzustellen, sondern auf den unteren Bereich der am Wohnort marktüblichen Mieten.

 

Insofern hätte eine Klage voraussichtlich wenig Aussicht auf Erfolg.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.


Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland verboten.


Mit freundlichen Grüßen

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die jetzige wohnung bewohnen wir mit 5 personen ich mit meinen 4 kinder zusammen und die neue wohnung wäre genau im preis satz derArge hier in unserem kreis das haben die ja auch schon gesagt!
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ah, natürlich, Sie sind ja 5 Personen... Dann dürfte sich die neue Wohnung im angemessenen Rahmen bewegen, wenn der Preis stimmt. Für jede weitere Person ab 4 Personen gelten in der Regel 10 qm und/oder ein Wohnraum extra.

 

Die in Ihrem Bundesland geltenden Richtlinien für die Miethöhe wird Ihnen das Jobcenter problemlos mitteilen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
mmmmhhhhhhh mir geht es darum ob sich in falle einer ablehnung eine klage lohnen würde bzw es aussicht auf erfolgt hätte in diesem fall??weil fakt ist ja mal das die arge es immer wieder mal versucht!!!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort.
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich war gerade dabei, meine Antwort noch zu konkretisieren (jedes Mal, wenn Sie dazwischen posten, kann ich leider meine Antwort nicht absenden):

 

Da mindestens ein Kind bei Ihnen jedoch noch sehr klein ist, mithin das Teilen eines Zimmers bei Kindern bis ins Vorschulalter durchaus zumutbar ist (vgl. z.B. Sächsisches LSG, Beschluss vom 04.03.2011, - L 7 AS 753/10 B ER - ), kann es aber sein, dass die bisherige Wohnung noch nicht als unangemessen klein angesehen wird, denn die von mir genannten Größen stellen Maximalwerte dar. Allerdings wird bei Familienzuwachs ein Umzug oft als erforderlich angesehen. Ob in Ihrem Fall aber wirklich ein Anspruch bei der jetzt schon recht großen Wohnung besteht, halte ich zumindest für zweifelhaft.

 

Sollte mangels Erforderlichkeit kein Einverständnis erteilt werden, können Sie eine Klage vor dem SG in Erwägung ziehen. Sie sollten sich jedoch keine übermäßigen Hoffnungen machen.

 

Wenn Sie ohne Zustimmung der ARGE umziehen wollen, darf die neue Wohnung insgesamt nicht teurer sein (wenn Sie im Bereich der gleichen ARGE bleiben), sonst haben Sie die Mehrkosten zu tragen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht