So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 2243
Erfahrung:  LL.M. Eur
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

Hallo, ich bin über 65 Jahre alt, beziehe Rente und erreiche

Kundenfrage

Hallo, ich bin über 65 Jahre alt, beziehe Rente und erreiche mit 2 Gläubigern aufgrund von entstandenen Forderungen im Jahr 1994 keine Einigung. Die Privatinsolvenz im Ausland erscheint mir die sinnvollste Lösung, um von meiner Rente längerfristig leben zu können.
Bislang habe ich die Gläubiger gemäß eines Ratenplanes bedient. Als Rentenempfänger fällt mir das äußerst schwer. Wenn ich nichts unternehme, dauert dieses Situation bis an mein Lebensende. Das Verrückte: Meine schulden werden niemals weniger sondern ständig mehr.
Nun hier meine Frage: Wie verhält es sich mit dem Arbeitsverhältnis im jeweiligen Ausland (Spanien, Frankreich oder England) für mich als Rentenempfänger?

Danke XXXXX XXXXX Information
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sehr geehrte Ratsuchende,


ich beantworte Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.



Um eine Insolvenzverfahren in den von Ihnen angegeben Ländern durchführen zu können, müssen Sie nachweisen, dass Sie Ihren Lebensmittelpunkt in dem jeweiligen Land haben. In der Regel reicht es aus, dass Sie Ihren Hauptberuf dort ausüben. Als nicht berufstätige Person (z.B. Rentner) müssen Sie nachweisen, dass Sie Ihren Hauptwohnsitz in das jeweilige Land verlegt haben. Hinzu kommen Belege wie Mietvertrag, Telefonrechnungen die nachweisen, dass man vom neune Hauptwohnsitz aus telefonierte, Kreditkartenbelege über Ausgaben im jeweiligen Land, Bankbelege über Bargeldabhebung sowie andere Belege des Haushalts im Hauptwohnsitzland.

Den Insolvenzantrag stellen Sie erst dann, wenn Sie Ihren Hauptwohnsitz im jeweiligen Land etabliert haben, gegenfalls entscheidet darüber ein Gericht. Daher sollten bereits ein paar Monate vorher alles im jeweiligen Land vorbereiten und einrichten.

Als Rentner können Sie dann im jeweiligen Land auch einen Job annehmen. Hierbei sollten Sie die anrechnungsfreien Hinzuverdienstgrenzen Ihrer Rente berücksichtigen.


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie noch darauf hinweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist. Ich gehe davon aus, dass Sie die AGB's des Portalbetreibers gelesen haben und die Antwort durch akzeptieren entsprechend vergüten.

Sie akzeptieren einfach durch klicken auf den grünen AKZEPTIEREN Button.


Mit besten Grüssen

Anja Merkel, LL.M.

Rechtsanwältin

Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch eine Verständnisfrage?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht