So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 2229
Erfahrung:  LL.M. Eur
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

Die Weiterbewilligung von Hartz IV ist auf einmal auf Grund

Kundenfrage

Die Weiterbewilligung von Hartz IV ist auf einmal auf Grund von zuviel Vermögen abgelehnt worden. Es wurde nur der Betrag wieviel Vermögen zuviel ist mitgeteilt. Aus dem Schreiben vom Amt ist nicht ersichtlich wie das berechnet ist. Frage: Lohnt es sich überhaupt dagegen vorzugehen und Widerspruch bzw. Klage einzureichen und einen Anwaltskanzlei zu konsultieren? Ich habe eine Rechtsschutzversicherung. Würde die in so einem Fall eventuell eintreten?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sehr geehrte Ratsuchende,


ich beantworte Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.


Sie sollten auf jeden Fall Widerspruch einlegen, schon weil für Sie nicht erkennbar ist, welche Positionen genau berücksichtigt wurden. So gibt es beispielsweise Vermögensfreibeträge. Es gilt hierbei ein Vermögensfreibetrag von 150 Euro pro vollendetem Lebensjahr. Mindestens sind 3.100 Euro und maximal 9.750 Euro pro Person plus 750 Euro Rücklagen für notwendige Anschaffungen anrechnungsfreies Vermögen.
ALG II Empfänger, die vor dem 1. Januar 1948 geboren sind, haben einen erhöhten Freibetrag in Höhe von € 520 pro vollendetes Lebensjahr, maximal jedoch 33.800 Euro.

Ob Ihre Rechtsschutzversicherung den Rechtsstreit abdeckt, kann nur anhand Ihres Versicherungsvertrages geklärt werden. Hierzu wenden Sie sich an Ihre Versicherung und Fragen nach. Beauftragen Sie einen Anwalt, stellt dieser nocheinmal separat eine Deckungsanfrage an Ihre Rechtsschutzversicherung.

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie noch darauf hinweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist. Ich gehe davon aus, dass Sie die AGB's des Portalbetreibers gelesen haben und die Antwort durch akzeptieren entsprechend vergüten.

Sie akzeptieren einfach durch klicken auf den grünen AKZEPTIEREN Button.


Mit besten Grüssen

Anja Merkel, LL.M.

Rechtsanwältin

Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben sie noch eine Verständnisfrage?

Asonsten bitte ich die gelesene Antwort zu akzeptieren.

Beste Grüße

Anja Merkel, LL.M.
Rechtsanwältin
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gibt ein Problem?

Bitte akzeptieren Sie die gelesene Antwort. Eine kostenlose Rechtsberatung ist auf diesem Portal ausweislich deren AGB's nicht möglich. Sie akzeptieren einfach durch klicken auf den grünen AKZEPTIEREN-Button.
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bitte akzeptieren Sie die gelesene Antwort. Eine kostenlose Rechtsberatung ist auf diesem Portal ausweislich deren AGB's nicht möglich. Sie akzeptieren einfach durch klicken auf den grünen AKZEPTIEREN-Button.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht