So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 16572
Erfahrung:  20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

hallo, ich habe eine frage...ich bekomme seit knapp 1,5 jahren

Kundenfrage

hallo, ich habe eine frage...ich bekomme seit knapp 1,5 jahren hartz 4. bin allein erziehend und habe eine 2 jährige tochter. ich bin im juni 2010 in eine neue wohnung gezogen, mit meinem damaligen freund. habe den umzug nicht beim jobcenter gemeldet sondern bin einfach umgezogen. dazu in eine nicht angemessene wohnung. zudem habe ich dem jobcenter nicht gesagt, das mein freund für 4 monate bei mir wohnte und sein lohn auf "mein" konto ging. jetzt habe ich einen termin beim jobcenter, da sie genau diese kontoauszüge sehen wollen. ich habe angst, das jetzt alles auffliegt und ich richtig ärger bekomme, zumal ich noch unter bewährung stehe und ich dann meine tochter verlieren würde. was kann ich tun? vielen dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Warum ging denn der Lohn ihres Freundes auf Ihr Konto?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Er konnte zu dieser zeit kein konto eröffnen und das seine firma nur auf ein bankkonto überweisen konnte, habe ich dem zugestimmt.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrte Ratsuchender,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.


Sie müssen dem Jobcenter natürlich die Kontoauszüge vorlegen, sollten aber gleichzeitig Ihren Freund schriftlich bestätigen lassen dass das Geld nicht zu ihrem Unterhalt bestimmt war, sondern dass er das Geld wieder zurück verlangt hat.

Er soll Begleiter die schriftlich erklären, dass sein Arbeitgeber auf ein Bankkonto überweisen wollte und er zu dieser Zeit noch kein Bankkonto im Besitz hatte.


Ich denke nicht, dass ihnen nach diesen Angaben sehr viel passieren wird.

Eine Bedarfsgemeinschaft waren Sie noch nicht, sondern diese vermietet Vermutung erfolgt erst dann, wenn ein Jahr zusammen gelebt wird.



ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte.

Sehr gerne können Sie weitere Fragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwälte

wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich Sie höflich um Akzeptierung
vielen Dank





Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie noch Fragen? Sehr gerne!

Wenn Sie keine Fragen mehr haben bitte ich höflich, meine Antwort zu akzeptieren vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
vielen dank für ihre schnelle antwort.
ich weiss nicht, ob es dem jobcenter darum geht, nur zu sehen, was auf meinem konto eingegangen ist oder ob sie rausfinden wollen, ob mein freund hier wirklich gewohnt habe, was ich bisher ja immer verneint habe.
ich habe auch im internet gelsen, das sowas immer an die staatsanwaltschaft weitergeleitet werden muss, von seitens des jobcenters. stimmt das?
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Ratsuchender,



Wenn Sie mit ihrem Freund während dieser vier Monate eine Bedarfsgemeinschaft gebildet hätten, d.h. wenn Sie füreinander hätten einstehen wollen,dann wäre ihnen Ihr Hartz IV Satz gekürzt worden.

der Regelsatz beträgt meines Wissens 328 Euro

Ein großer Schaden wäre der Allgemeinheit während dieser vier Monate nicht entstanden.

Die Vermutung, dass eine Bedarfsgemeinschaft gestanden hätte kann dadurch ausgeräumt werden, dass Ihr Freund an Eides statt versichert, dass er nicht für Sie hat aufkommen wollen.


Es ist zutreffend, dass solche Verfahren sehr gerne an die Staatsanwaltschaft abgegeben werden.

Sie brauchen sich aber hier keine allzu großen Sorgen zu machen, da der Schaden wirklich minimal ist.

die Strafe richtet sich hauptsächlich nach der Schadenshöhe.

Selbst wenn eine Weitergabe an die Staatsanwaltschaft erfolgt denke ich dass das Verfahren eingestellt wird.

Wegen eines Widerrufs ihrer Bewährung denke ich nicht dass sie sich hier Sorgen machst machen müssen.


in Zukunft aber müssen Sie schon aufpassen, weiß Sie die Aufmerksamkeit des Jobcenters auf sich gezogen haben.

Es wird schon gut gehen!

Viel Glück und alles Gute

wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich Sie sehr höflich um Akzeptierung
vielen Dank
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Ratsuchende,

haben Sie noch weitere Fragen an mich? Sehr gerne!

Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich Sie höflich um Akzeptierung vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht