So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Ich habe vom Amtsgericht einen Beschluss erhalten, in der Familiensache

Kundenfrage

Ich habe vom Amtsgericht einen Beschluss erhalten, in der Familiensache betreffend den Versorgungsausgleich, zwischen meiner Person (ehemals Ehemann) und meine ehemalige Ehefrau, Verfahrensbevollmächtiger (Rechtsanwälte) sowie Beteiligte Deutsche Rentenversicherung.
Die Ehezeit begann am 01.07.1992-31.05.1998.
Das Amtsgericht -Familiengericht- hat 01.02.2012 beschlossen:
1. Im Wege der internen Teilung wird zu Lasten des Anrechts des Ehemannes bei der Deut. Rentenvers. (Entgeldpunkte), Versicher.-Nr..., zugunstender Ehefrau ein Anrecht in Höhe von 0,0020 Entgeldpunkten auf das vorhandene Konto...bei der Deut.Rentenvers., bezogen auf den 31.05.1998, übertragen.
2. Im Wege der internen Teilung wird zu Lasten des Anrechts des Ehemannes bei der Deut.Rentenvers...., Versicherungs-Nr. ... zugunsten der Ehefrau ein Anrecht in Höhe von 3,8683 Entgeldpunkten (Ost) auf das vorhandene Konto... bei der Deut.Rentenvers. ..., bezogen auf den 31.05.1998 übertragen.
3. Im Wege der internen Teilung wird zu Lasten des Anrechts der Ehefrau bei der Deut.Rentenvers. ... (Entgeldpunkte), Versicherrungs.-Nr. ..., zugunsten des Ehemannes ein Anrecht in Höhe von 0,2174 Endgeldpunkte auf das vorhandene Konto ... bei der Deut.Rentenvers. ..., bezogen auf den 31.05.1998 übertragen.
4. Im Wege der internen Teilung wird zu Lasten des Anrechts der Ehefrau bei der Deut.Rentenvers. ...(Entgeldpunkte Ost), Versicherungs-Nr. ... , zugunsten des Ehemannes ein Anrecht in Höhe von 1,4994 Entgeldpunkten (Ost) auf das vorhandene Konto ... bei der Deut.Rentenvers. ... , bezogen auf den 31.05.1998, übertragen.
5. Der Verfahrenswert des Versorgungsausgleichs wird auf 1.840 € festgesetzt.
6. Jeder Beteiligte trägt seine außergerichtlichen Kosten selbst. Die früheren Ehegatten tragen die Gerichtskosten jeweils zur Hälfte.

Muß ich das so hinnehmen, oder ist es besser einen Anwalt zu nehmen, zu mal ich ALG II Empfänger bin.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Vorliegend ist nunmehr der seinerzeit im Scheidungsverfahren offenbar abgetrennte Versorgungsausgleich durchgeführt worden.

Ausgeglichen werden die in der Ehezeit von beiden Eheleuten erwirtschafteten Rentenanwartschaften.

Der Ausgleich erfolgt im Weg der internen Teilung, sprich alle von beiden Eheleuten erwirtschafteten Anwartschaften werden geteilt.

Soweit die dem Versorgungsausgleich zugrundeliegenden Berechnungen korrekt sind, ist auch der von Ihnen zitierte Beschluss korrekt.

Ausgeglichen werden hier nur Anwartschaften in der gesetzlichen Rentenversicherungen, da offenbar anderen Versorgungen nicht vorhanden gewesen sind.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht oder etwas unklar geblieben ist.





Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht