So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Experte72.
Experte72
Experte72, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 0
Erfahrung:  Tätigkeitsschwerpunkt Sozialrecht. Ich führe seit Jahren Verfahren im Bereich Sozialrecht, insbesondere SGB II.
60384336
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
Experte72 ist jetzt online.

Guten Tag, mein Name ist Monika Lebert aus Ingelheim. Seit

Kundenfrage

Guten Tag,
mein Name ist Monika Lebert aus Ingelheim.
Seit fast 3 Jahren, bin ich an chr.entz. ZNS mit Verdacht auf MS erkrankt. Außerdem habe ich auch Depressionen, die immer schlimmer werden!
Ich habe schon 2 mal Erwerbsminderungsrente beantragt, die abgelehnt wurde.Da ich nicht
voll arbeiten kann, sondern höchstes noch 2-3 Stunden -aber auch nicht täglich - weiß ich jetzt nicht, was ich tun soll! Es wurde mir emfohlen, einen Anwalt, für Sozialrecht zu kontaktieren. Können Sie mir helfen?
VG Monika Lebert
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  Experte72 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworten ich Ihre Frage.

Um sich ein umfassendes Bild zu machen, müsste man Einsicht in die bisherigen Akten nehmen um zu klären, warum die Rente abgelehnt worden ist. Wenn sich die Depressionen verschlimmert haben, sollten Sie einen neuen Rentenantrag stellen. Sofern gegen die letzte Ablehung noch Widerspruch oder Klage möglich ist, kann ich Ihnen gerne weiter helfen.

Wenn Sie nicht mehr als 3 Stunden pro Tag auf abesehbare Zeit arbeiten können und
Sie auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt keine Stelle erhalten, wären die Voraussetzungen der Rente wegen voller Erwerbsminderung gegeben. Es müssen aber zusätzlich noch die allgemeinen rentenrechtlichen Anforderungen erfüllt sein.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht