So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 26390
Erfahrung:  jahrelange Tätigkeit als Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Schufa Eintrag

Kundenfrage

Hallo ich hätte eine wichtige frage an sie die mich schon seid längerem belastet und zwar ich arbeite seid 2006 beim Porsche Konzern in einem unbefristeten Arbeitsverhältniss habe einen Netto einkommen von 2000€ Lohnsteuerklasse 1 Plus Prämien. Das Problem ich habe mir ein konto eröffnen lassen bei der kreissparkasse und habe es überzogen mit 500€ die haben mich darufhin gekündigt und wollten denn betrag sofort ich hab das auf die leichte schulter genommen dann haben sie es ein inkasso unternehmen weiter gegeben daraufhin hab ich eine ratenzahlung angenommen und dann denn restlichenbetrag eingezahlt sow das problem ist ich habe jetzt ein negativen schufa eintrag jetzt bzw erledigt darufhin hat meine hausbank vor angst mein bestehenden dispo kredit auflössen wollen und sätzen und ziehen mir jeden monat 200 euro vom lohn ab. das mein dispo runter geht er war auf 3000€ und ist jetzt bei 700 euro meine frage an sie darf die bank das obwohl ich ein sicheren arbeitsplatz habe und das recht habe mein konto um 3 monatslöhne zu überziehen die meinen ich hab ein schufa eintrag ich muss denn dispo auf 0 EURO setzen aber mein schufa ist doch erledigt. und ist doch net offen. wann und wie bekomm ich das erledigt aus meiner akte rauss.normaler weise muss die bank doch nach dem erledigt wieder mein dispo öffnen vielen dank XXXXX XXXXX eine ausführliche antwort.


 


und wie bekomm ich das erledigt weg

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Nach der Rechtsprechung des BGH darf Ihre Bank den von Ihnen in Anspruch genommenen Dispokredit grundsätzlich, auch ohne vorliegen eines konkreten Grundes kündigen.

Was die Bank nach der Ansicht des BGH alleine zu beachten hat, ist, dass die Kündigung nicht zur Unzeit erfolgt. Gewöhnlich hat die Bank daher eine Kündigungsfrist von etwa 2 Wochen zu setzen.

Die Kündigung kann ausgesprochen werden, obwoh Sie einen sicheren Arbeitsplatz haben und gut verdienen. Ob und warum Ihnen die Kündigung Ihres Disops ausgesprochen wird, ist eine interne und durch die Gerichte leider nicht zu überprüfende Entscheidung der Bank.




Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht