So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 16354
Erfahrung:  20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Meine Tochter ist 20 Jahre alt.Ausbildung hat sie schon abgeschlossen,

Kundenfrage

Meine Tochter ist 20 Jahre alt.Ausbildung hat sie schon abgeschlossen, seit 10 Monaten arbeitet sie,aber nur auf 400 EUR Basis. Sie hat für sich eine Wohnung gemietet für 330 EUR warm:
Wie viel sollen wir als Eltern Unterhaltsgeld an sie bezahlen? Mein Mann verdient ca. 2100 EUR Netto und ich nur 240 EUR. Kindergeld bekommt sie nicht. Hat sie Anspruch auch auf Wohngeld oder Arbeitslosengeld II ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage.


Eltern schulden Ihren volljährigen Kindern nur Unterhalt, soweit diese sich in Ausbildung befinden.

Ist die Ausbildung abgeschlossen, so sind die Eltern von der Unterhaltspflicht befreit.


Die Kinder müssen dann für ihren Bedarf selbst aufkommen.


Der Regelbedarf nach SGB II wäre für Ihre Tochter 364 Euro nebst Kosten für Unterkunft und Heizung, so dass sie einen Antrag auf ergänzendes Hartz IV stellen sollte auf das sie einen Anspruch haben müsste.



Zugleich sollte sie einen Antrag auf Wohngeld stellen, falls der Antrag auf Aufstockung wegen des Alters Ihrer Tochter ( unter 25 und eigene Wohnung) nicht durchgehen sollte.


Das Wohngeld und Unterhalt sind vorrangig, so dass man erst einmal versuchen wird, an Sie heranzutreten.


Da Sie Ihre Unterhaltdsplicht erfült haben müssen Sie hartnäckig bleiben.


Sie schulden keinen Unterhalt mehr.









Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen




Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank
















ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Sozialrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie hat schon einen Antrag auf Wohngeld gestellt,aber der Berater sagte - 400 EUR ist zu wenig tür den Anspruch auf Wohngeld, hätte sie noch Kindergeld dazu, wäre es möglich zu bekonmmen. Ich habe dann Antrag auf Kindergeld gestellt, aber der ist jetzt ablehnt. Sollte sie jetzt Hartz IV beantragen,das Wohngeld zubekommen?
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, jetzt muss sie Hartz IV beantragen.

Wohngeld geht vor und wenn dieses abgelehnt ist, muss Hartz IV beantragt werden.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke !
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich danke Ihnen.

Ihrer Tochter alles Gute !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht