So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Als SGB XII Empf nger Kreis Offenbach wurde meine Wohnung gek ndigt

Kundenfrage

Als SGB XII Empfänger Kreis Offenbach wurde meine Wohnung gekündigt mit der Begründung Jahresabrechnungen nicht unterschrieben zu haben - Meine Frage:
Wie kann ich die Kosten bei der Suche nach einer neuen 1 Zi. Wohnung finanzieren, wenn Kosten wie Kaution und Maklergebühr anfallen und evtl. ein Ortswechsel erforderlich wird?Welches Sozialamt wäre für eine evtl. Finanzierung zuständig und ist eine Kosten Übernahme überhaupt möglich?
Arne Walde, 63303 Dreieich
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Wohnungsbeschaffungskosten, Mietkautionen und Umzugskosten können bei vorheriger Zustimmung durch das Sozialamt nach § 35 Abs. 2 SGB XII übernommen werden.

Mietkautionen sollen als Darlehen erbracht werden. Eine Zustimmung soll erteilt werden, wenn der Umzug durch den Träger der Sozialhilfe veranlasst wird oder aus anderen Gründen notwendig ist und wenn ohne die Zustimmung eine Unterkunft in einem angemessenen Zeitraum nicht gefunden werden kann.

Der Antrag auf Zustimmung ist beim örtlich zuständen Sozialamt zu stellen, bei dem Sie derzeit Leistungen beziehen.





Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage oder ist etwas unklar geblieben ?

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Sie dann keine Nachfrage mehr haben, darf ich noch höflichst an das Akzeptieren erinnern.

Vielen Dank.