So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 17047
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Meine Schwester Alter 11.2.1948 bekommt Rente ab dem 60. Lebensjahr

Kundenfrage

Meine Schwester Alter 11.2.1948 bekommt Rente ab dem 60. Lebensjahr und zusätzlich Grundsicherung. Das elterliche Haus wurde 2008 bewertet. Aussage: Nachdem das Gutachten Ihrer Wohnung vorliegt es sich um ein angemessenses selbst bewohntes Hausgrundstück handelt, erfolt gem. & 90 Abs. 2 Ziff. 8 SGB XII keine Vermögensanrechnung. Ab dem 9.4.2008 wird die Leistung nicht als Darlehen, sondern als Beihilfe gewährt. Frage: Wenn wir heute das hAUS verkaufen, wird dann rückwirkend Geld zurückverlangt?? Auch bei Beihilfe. ß Wir wollen dann für Sie eine kleine Eigentumswohnung kaufen, wenn Sie dann kein Geld mehr hat- kann Sie dann wieder Grundsicherung beantragen. Oder ist das dann Darlehen und wird zurück verlangt.????
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Aktuell wird das Haus nicht als relevantes Vermögen bewertet und kann daher auch bewohnt werden neben dem Leistungsbezug.

Wird das Haus aber verkauft, wird der Erlös als Vermögen angesehen, welches dann künftig zu verwerten wäre - unter Beachtung des Schonvermögens.

Rückwirkend wird das Vermögen nicht angerechnet, sodass es auch nicht zu einer Rückzahlung kommt.
raschwerin und weitere Experten für Sozialrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Der letzte Absatz wurde nicht beantwortet.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn die Wohnung angemessen und das Geld aus dem Hausverkauf dann aufgebraucht ist, kann sie auch wieder Leistungen beantragen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sorry, ist nicht ganz klar. Wir kaufen dann eine Wohnung aus dem Geld Verkauf elterlichen Haus. Sie legt dann dieses Geld wieder an durch Kauf einer Eigentumswohnung. Ist dann dies verwertbares Vermögen und wird dann zurückverlangt z.b. nach Tod?? Oder geht so ein Kontrukt überhaup
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das geht schon so, das Geld kann auch nicht zurückverlangt werden.