So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 16973
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

hallo, bin dabei f r meine mutter den antrag auf sozialhilfe

Kundenfrage

hallo, bin dabei für meine mutter den antrag auf sozialhilfe nach sgb Xii auszufüllen.
stoße dabei auf den punkt ....Verschenktes vermögen muß 10 Jahre nachgewiesen werden.
was wird als vermögen betrachtet ?
gibt es da so etwas wie regelsatz oder eine min summe ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Gab es denn in den letzten Jahren Schenkungen?

Damit sind nicht die üblichen Geschenke zum Geburtstag und zu Weihnachten gemeint, sondern größere Schenkungen, wie Haus, Grundstück oder Auto.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Meine frage war was wird als vermögen berachtet ?, es gab Schenkungen in den letzten Jahren, div Geldbeträge.
Deshalb meine 2 frage die ich schon mal stellte gibt es dafür einen regelsatz oder ähnliches
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eine Regel besagt, dass 150 € por Lebensjahr anrechnungsfrei sind.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gelten die 150 € pro person der Familie ?
Sind die 150 € ein gesetzlicher Regelsatz ?
Vermögen fängt für mich so ab 500.000 Euro an, deshalb noch mal die FRage gibt es eine gesetzliche definition wo geld aufhört und von vermögen gesprochen wird ?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
150 pro Kopf. Das ist gerichtlich anerkannt.

Vermögen fängt ansonsten nicht erst bei 500T an, sondern auch schon bei 3000.

Sofern es also Schenkungen ab 3000 gab, könnten diese zurückgefordert werden.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht