So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Im Sozialrecht habe ich bereits mehrere Mandate betreut.
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
Advopro ist jetzt online.

Mein Schwager (73) mu mach einem Schlaganfall in einem Pflegeheim

Kundenfrage

Mein Schwager (73) muß mach einem Schlaganfall in einem Pflegeheim untergebracht werden. Seine Rente reicht dazu bei weitem nicht aus. Vermögen ist nicht vorhanden.
Die Kostendifferenz wird wohl das Sozialamt übernehmen müssen.
Die Frage:
Ist seine Schwester (meine Frau) im Sinne der Sozialgesetzgebung ihrem Bruder unterhaltplichtig bzw kann das Sozialamt Forderungen an seine Schwester stellen.

Besten Dank für eine Antwort

Mit freundlichen Grüssen

Alois Hennrichs
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:







Ihre Frage kann prägnant und präzise beantwortet werden.

 

Unterhaltspflichten bestehen grundsätzlich nur bei Verwandten in gerader Linie (zum Beispiel Eltern gegenüber Kindern und umgekehrt), zwischen Verwandten in der Seitenlinie bestehen aber grundsätzlich keine Unterhaltsansprüche ( dieses ergibt sich auch aus dem von ihnen gefundenen § 1601 BGB).

 

Das Ergebnis ist also, das höchstens falls vorhanden seine Eltern, Kinder oder Ehefrau

zur Zahlung herangezogen werden können, nicht aber die Schwester (also Ihre Ehefrau).








Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Freitagnachmittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 140240 o. 140241





Advopro und weitere Experten für Sozialrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Newerla,

Für Ihre Antwort habe ich im August € 45, plus einem bonus von € 15 über meine Kreditkarte bezahlt.

Nun wurde heute mit Rechnungstellung 13.9. erneut ein Betrag von € 45,00 meinem Kreditkarten Konto belastet.

Bitte tragen sie Sorge dafür daß diese Buchung von JustAnswers storniert wird.

Damit würden Sie vermeiden daß diese Buchung über meine Bank zu zurückgewiesen wird.

Mit Freundlichen Grüssen

Alois Henrichs
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Henrichs,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ich werde sofort den Support anschreiben.

Dann wünsche ich Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag und verbleibe



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 140240 o. 140241